Zurück zu Ergebnissen

21.03.2024

World Backup Day 2024

 

Ja, es ist mal wieder Zeit … für das Datenbackup

 

Von Larry Martinez-Palomo*

Der 31. März erinnert uns mit jährlicher Regelmäßigkeit an den World Backup Day. Dieser Turnus ist auch ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl – schließlich kommt es beim Schutz gegen Datenverluste auf die Regelmäßigkeit des Datenbackups an. Und das betrifft heute eine Vielzahl an Geräten, von der Smart Watch über das Smartphone bis zum Laptop. Was so einleuchtend klingt, sieht in der Praxis dennoch anders aus: Nur ein kleiner Prozentsatz aller Nutzer macht regelmäßige Backups von digitalen Daten.

Viel erschreckender ist allerdings, dass 41 Prozent aller Privatanwender selten bis nie Sicherungskopien ihrer Daten anfertigen – so eine Umfrage von Acronis, einem weltweiten Leader beim Cyberschutz. Die Gründe sind vielfältig: manche halten es nicht für nötig, für andere ist es zu komplex und zeitaufwendig. Doch diesen Begründungen sollten wir am besten keinen Raum geben. Denn der Bericht zeigt auch, dass 72 Prozent aller Nutzer mindestens einmal im Jahr Daten aus ihrem Backup wiederherstellen müssen. Fehlt eine solche Sicherung, verlieren sie wertvolle Erinnerungen, Fotos, Videos und Dokumente.

Für die Datensicherung braucht es neben einem planmäßigen Turnus nicht viel mehr als einen kompatiblen Datenträger. Ob USB-Stick, Festplatte oder Cloud – mit einem duplizierten Datenträger können Nutzer im Fall der Fälle wieder nahtlos auf wichtige Daten zugreifen. Das schont nicht nur die Nerven, sondern auch das Portemonnaie.

Hier können Sie die Pressemitteilung downloaden.

* Larry Martinez-Palomo ist Vizepräsident und Leiter der Abteilung für Speicherprodukte bei Toshiba Electronics Europe

 

Zurück zu Ergebnissen

18.03.2024

Was kann man tun, um HDD-Ausfälle zu vermeiden?

Ein Interview von Oliver Schonschek, Insider Research, mit Rainer Kaese von Toshiba Electronics Europe.

(Bild: Vogel IT-Medien / Toshiba Electronics Europe / Schonschek)

Eine hohe Haltbarkeit und Lebensdauer von Festplatten ist weiterhin entscheidend für Unternehmen. Sich bei der Speicherung allein auf SSDs zu verlassen, ist nicht möglich. Erstens, weil nicht so viele SSDs produziert werden können, und zweitens, weil SSDs in vielen Anwendungsfällen, die große Storage-Kapazitäten erfordern, nicht wirtschaftlich genug sind.

Im Gespräch mit Oliver Schonschek, News-Analyst bei Insider Research, erklärt Rainer W. Kaese, Senior Manager Business Development Storage Products bei Toshiba Electronics Europe, unter anderem:

  • Festplatten und die darauf befindlichen Daten haben in Unternehmen eine geschäftskritische Bedeutung und das für einen langen Zeitraum. Was können Sie zur Zuverlässigkeit und Lebensdauer von Festplatten sagen?
  • Ist denn die gute Haltbarkeit von Festplatten wirklich entscheidend, wo es doch Backups gibt?
  • Was ist ein ungünstiger Faktor für Festplatten, der die Lebensdauer senken oder einen Ausfall verursachen könnte?
  • Und was tut man, um dies zu vermeiden?
  • An was sollte man noch denken, neben einer Befestigung / Erschütterungsfreiheit?
  • Können Sie etwas zu den Temperaturbereichen und zu den Möglichkeiten für eine Kühlung sagen?
  • Rechenzentren sind ja nicht der einzige Ort für HDDs, gerade in Zeiten von Hybrid Work. Worauf sollte man im Homeoffice achten?
  • Kommen wir zur täglichen Belastung einer Festplatte. Welchen Einfluss hat dies auf die Lebensdauer einer HDD? Wie hängt dies vom Typ der Festplatte ab?
  • Was können Sie unserer Hörerschaft zusammenfassend mitgeben? Was sollte man sich gut merken, um Festplatten ein langes Leben zu schenken und Ausfälle zu minimieren?

"Was kann man tun, um HDD-Ausfälle zu vermeiden?", ein Interview von Oliver Schonschek, Insider Research, mit Rainer Kaese von Toshiba Electronics Europe.

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Zurück zu Ergebnissen

26.09.2023

Toshiba kündigt 22TB-Festplatte der MG10F-Serie an

 

Toshiba Electronics Europe kündigt die Markteinführung einer 22TB-Festplatte [1] der MG10F-Serie an. Dabei handelt es sich um eine konventionelle Magnetspeicher-Festplatte (CMR), die auf Toshibas heliumversiegeltem Design mit 10 internen Scheiben basiert.

Als wichtiger Baustein für Cloud- und Speicherinfrastrukturen verfügt die MG10F-22-TB über 10 Prozent mehr Speicherkapazität als das Vorgängermodell mit 20 TB. Die MG10F-22-TB-HDD wurde entwickelt, um den steigenden Speicherbedarf von Großunternehmen zu erfüllen. Sie kann für eine Vielzahl an Anwendungen und Workloads eingesetzt werden und das sowohl für Cloud-Scale- als auch für traditionelle Rechenzentrumsanwendungen. Die erhöhte Kapazität der MG10F mit 22 TB vereinfacht den Aufbau von Cloud-Scale-Infrastrukturen durch ihre größere Speicherkapazität bei nahezu gleichbleibendem Energiebedarf.

Die Festplatten der MG10F-Serie drehen mit 7.200 Umdrehungen pro Minute, sind für eine Workload-Rate von 550 TB pro Jahr [2] dimensioniert und mit SAS-12G und SATA-6G-Schnittstelle erhältlich – und das alles im stromsparenden und heliumversiegelten 3,5-Zoll-Standardformat [3].

Die Musterlieferungen der 22-TB-HDDs der MG10F-Serie werden ab sofort für die Produkte mit SAS-Schnittstelle und ab dem vierten Quartal dieses Jahres für die Modelle mit SATA-Schnittstelle beginnen.

Mehr Informationen zu den neuen Produkten

 

[1] Definition der Kapazität: Ein Terabyte (TB) entspricht einer Billion Byte, aber die tatsächlich verfügbare Speicherkapazität kann je nach Betriebsumgebung und Formatierung variieren. Die verfügbare Speicherkapazität (einschließlich diverser Beispiele für verschiedene Mediendateien) schwankt je nach Dateigröße, Formatierung, Einstellungen, Software und Betriebssystem und/oder vorinstallierten Softwareanwendungen oder Medieninhalt. Die tatsächliche formatierte Kapazität kann variieren.

[2] Die Auslastung misst den Datendurchsatz eines Jahres und wird als die Menge an Daten definiert, die geschrieben, gelesen oder durch Befehle des Host-Systems geprüft werden kann.

[3] 3,5-Zoll bezeichnet den Formfaktor von Festplattenlaufwerken. Sie gibt nicht die physische Größe eines Laufwerks an.

 

 

Zurück zu Ergebnissen

24.08.2023

Toshiba kündigt 22-TB-Festplatte der MG10F-Serie an

 

Toshiba Electronics Europe kündigt die Markteinführung einer 22-TB-Festplatte [1] der MG10F-Serie an. Dabei handelt es sich um eine konventionelle Magnetspeicher-Festplatte (CMR), die auf Toshibas heliumversiegeltem Design mit 10 internen Scheiben basiert.

Als wichtiger Baustein für Cloud- und Speicherinfrastrukturen verfügt die MG10F-22-TB über 10 Prozent mehr Speicherkapazität als das Vorgängermodell mit 20 TB. Die MG10F-22-TB-HDD wurde entwickelt, um den steigenden Speicherbedarf von Großunternehmen zu erfüllen. Sie kann für eine Vielzahl an Anwendungen und Workloads eingesetzt werden und das sowohl für Cloud-Scale- als auch für traditionelle Rechenzentrumsanwendungen. Die erhöhte Kapazität der MG10F mit 22 TB vereinfacht den Aufbau von Cloud-Scale-Infrastrukturen durch ihre größere Speicherkapazität bei nahezu gleichbleibendem Energiebedarf.

Die Festplatten der MG10F-Serie drehen mit 7.200 Umdrehungen pro Minute, sind für eine Workload-Rate von 550 TB pro Jahr [2] dimensioniert und mit SAS-12G und SATA-6G-Schnittstelle erhältlich – und das alles im stromsparenden und heliumversiegelten 3,5-Zoll-Standardformat [3].

Die Musterlieferungen der 22-TB-HDDs der MG10F-Serie werden voraussichtlich im dritten Quartal dieses Jahres für die Produkte mit SAS-Schnittstelle und im vierten Quartal dieses Jahres für die Modelle mit SATA-Schnittstelle beginnen.

https://www.toshiba-storage.com/products/enterprise-capacity-hard-drive-mg-series/

 

[1] Definition der Kapazität: Ein Terabyte (TB) entspricht einer Billion Byte, aber die tatsächlich verfügbare Speicherkapazität kann je nach Betriebsumgebung und Formatierung variieren. Die verfügbare Speicherkapazität (einschließlich diverser Beispiele für verschiedene Mediendateien) schwankt je nach Dateigröße, Formatierung, Einstellungen, Software und Betriebssystem und/oder vorinstallierten Softwareanwendungen oder Medieninhalt. Die tatsächliche formatierte Kapazität kann variieren.

[2] Die Auslastung misst den Datendurchsatz eines Jahres und wird als die Menge an Daten definiert, die geschrieben, gelesen oder durch Befehle des Host-Systems geprüft werden kann.

[3] 3,5-Zoll bezeichnet den Formfaktor von Festplattenlaufwerken. Sie gibt nicht die physische Größe eines Laufwerks an.

Zurück zu Ergebnissen

16.08.2023

HDDs have a long life ahead in certain workloads

A Podcast by Antony Adshead, Rainer Kaese from Toshiba Electronics Europe

Listen to the podcast here: https://cdn.ttgtmedia.com/rms/editorial/podcastToshibaJuly23.mp3

Spinning disk hard drives are far from dead, and with data volumes set to explode, there are use cases that suit them well. That’s the view of Rainer Kaese of Toshiba in this podcast.

Some have predicted the imminent demise of spinning disk hard drives (HDDs), but Rainer Kaese, senior manager for business development in storage products at Toshiba Electronics Europe, argues they have many more years life left in them.

Core to his argument is that with the volume of data expanding rapidly, HDDs offer cost-effective storage that can cope with huge capacity needs and the right performance for particular workloads if their capabilities are harnessed correctly.

Antony Adshead: How long should we expect spinning disk HDDs to be around for in the enterprise, and why?

Rainer Kaese: That’s a really good question and there’s a clear answer: for many more years. So, at least five, if not 10, or even more years.

And there’s a quite simple reason: the data we have to store in enterprise and cloud is exploding. It’s growing exponentially and it has to be stored in a competitive way. People don’t want to pay all their money for it. And spinning disks are and will be the most economical way to store all these zettabytes of data.

If we compare it with SSDs [solid-state drives], the bit cost, the capacity cost of hard disk drives is currently around 1/7th. It used to be 1/10th. Now it is 1/7th, but if you look at the cost curve of the price per capacity of HDD and SSD they are dropping as parallel lines. And we know that parallel lines never meet.

So, hard disk drives are, and will always be, much cheaper in terms of cost per capacity than SSDs.

Adshead: What workloads will be most appropriate for HDDs in the coming five to 10 years? Here, we’re assuming flash will increase its share at the higher levels of performance.

Kaese: If it is about performance, if it is about throughput, agility, IOPS and things, then flash will lead.

However, there are all this petabytes and zettabytes of bulk data, and it’s not just what we know today. There will be more data coming out of this internet of things, Industry 4.0 – so much more data will be created and this data needs to be saved, stored and will also need to be analysed; that’s why we store this data.

And if you look at the storage landscape for that application where you are storing and analysing a lot of data, then on one hand, we can say that flash will be much more expensive. On the other hand, there is also tape. Tape is a lot cheaper than flash and tape is a lot cheaper than HDDs, but tape is not an online medium. So, for online storage […] and especially online analytics, tape cannot be used.

In this middle field of active online data, of massive amounts, that will be the playground for hard disk drives.

Adshead: How can spinning disk HDD compete against its solid-state rivals?

Kaese: If we talk about performance, we have to see that the HDD is way slower than any SSD. So, a single NVMe component is 5x to 20x compared to hard disk drives.

However, the HDD’s domain is large online storage, [and so] we don’t compare single components any more. Large online storage means a lot of hard disk drives. A lot of small HDDs can join their rather slow performance to one big, agile storage, and the industry has implemented many ways [to make] hard disk drives a little more agile. And this … leads to large online storage.

All these videos, this online data, it is instantly there, but it is coming from hard disk drives not from NVMe, and this is because HDDs have joined forces with many [of them to be] able to deliver the performance required.

Zurück zu Ergebnissen

15.06.2023

Warum Festplatten in Rechenzentren unverzichtbar bleiben

Ein Interview von Oliver Schonschek, Insider Research, mit Rainer Kaese von Toshiba Electronics Europe.

(Bild: Vogel IT-Medien / Toshiba Electronics Europe / Schonschek)

„Daten bilden die Grundlage für fast jede unserer täglichen Handlungen. Diese Entwicklung hat große Auswirkungen auf den Speichersektor, da noch nie dagewesene Datenmengen erzeugt werden und ein Großteil davon in der Cloud gespeichert wird“, so Larry Martinez-Palomo, Vice President und Head of Storage Products Division bei Toshiba Electronics Europe. „Durch die enge Zusammenarbeit mit den führenden Cloud-Service-Betreibern hat Toshiba wertvolle Erkenntnisse von deren zukünftigen Anforderungen an die Datenspeicherung gewonnen.“

Im Gespräch mit Oliver Schonschek, Analyst bei Insider Research, erklärt Rainer Kaese, Senior Manager Business Development Storage Products bei Toshiba Electronics Europe, unter anderem:

– Wenn es um Datenspeicherung geht, hört man oft, dass SSD die HDD abgelöst habe. SSD sei belastbarer und schneller. Was ist dran an dieser Aussage?

– SSD haben also zum Beispiel im Consumer-Bereich eine große Beliebtheit erlangt, aber im Enterprise-Umfeld, gerade mit Blick auf Cloud Service Provider und Datacenter, sind die HDDs weiterhin im Vorteil und unverzichtbar. Was zeichnet denn die HDD hier aus? Was sind die besonderen und besonders hohen Anforderungen im Anforderungsdreieck „Kosten-Kapazität-Performance“?

– Fehleranfälligkeit und Lebensdauer – was sind hier die richtigen und die falschen Vorstellungen?

– Wie steht es denn um die Verfügbarkeit von SSD und HDD? Gäbe es genug SSD für den steigenden Bedarf?

– Andere Faktoren, die genannt werden, sind der Stromverbrauch und die Performance. Was zeigt hier die Praxiserfahrung mit Blick auf Datacenter?

– Wo genau sind also HDD im Vorteil, bei welchen Anwendungsbereichen?

– Wie sieht die Zukunft der HDD gerade für Datacenter aus? Wie wird sich die Festplattentechnologie weiter entwickeln? Gibt es vielleicht sogar neue Anwendungsbereiche?

– Ein spannendes Anwendungsbeispiel, das diese Perspektiven unterstreicht, liefert das CERN. Was können Sie hierzu berichten? Warum hat man sich dort für HDD entschieden?

"Warum Festplatten in Rechenzentren unverzichtbar bleiben", ein Interview von Oliver Schonschek, Insider Research, mit Rainer Kaese von Toshiba Electronics Europe.

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Zurück zu Ergebnissen

09.05.2023

Toshibas SAS-HDDs erhalten Zertifizierung für Interoperabilität mit SmartRAID-Adaptern von Microchip Adaptec®



Düsseldorf, 9. Mai 2023 – Toshiba Electronics Europe stellt erneut die breit gefächerte Kompatibilität seiner Hard Disk Drives (HDD) unter Beweis. Nachdem für einige Modelle der MG10-Serie bereits vollständige Kompatibilität mit RAID-Controllern und Host-Bus-Adaptern (HBA) von Microchip Adaptec® bestätigt worden war, wurden nun von Microchip umfangreiche Kompatibilitätstest für weitere Produkte durchgeführt.


Die SAS-12-GB/s-Version der Enterprise-HDDs MG10SCA20TE und MG10SCA20TA haben nun die Zertifizierung für die Storage-Adapter-Serien Adaptec SmartRAID 31xx und 32xx erhalten. Sie wurden in die Kompatibilitätsliste von Microchip aufgenommen. Ende 2022 hatte bereits das SATA-6-GB/s-Modell MG10ACA die Interoperabilitätsqualifizierung für Adaptec SmartRAID 31xx und 23xx bestanden.


Die MG10SCA20TE/A-HDDs von Toshiba haben hohe Speicherkapazitäten und werden mit einem SAS-12-GB/s-Interface angeschlossen. Die Laufwerke im kompakten 3,5-Zoll-Formfaktor sind mit zehn Platten bestückt und mit Helium gefüllt. Sie arbeiten mit 7.200 Umdrehungen pro Minute.


„Storage-Implementierungen werden für unsere Kunden einfacher und sicherer, weil die Interoperabilität von Microchip- und Toshiba Produkten dank der umfangreichen Testarbeit von Microchip sichergestellt ist“, erläutert Rainer W. Kaese, Senior Manager Business Development Storage Products bei Toshiba Electronics Europe. „Das bedeutet, dass Unternehmen die HDDs sowie die zugehörigen HBAs und Storage-Controller beziehen, sich auf deren Zusammenspiel mit hoher Performance und langfristiger Zuverlässigkeit verlassen können.“

Download PDF

 

Zurück zu Ergebnissen

13.12.2022

Toshiba erneuert seine beliebte Festplattenreihe CANVIO BASICS

Düsseldorf, 13. Dezember 2022 – Toshiba Electronics Europa hat seine beliebten portablen Festplatten der Reihe CANVIO BASICS weiter verbessert. Die neuen Modelle bieten die hohen Speicherkapazitäten, die Anwender für ihren digitalen Alltag mit großen Datenmengen benötigen. Zugleich besitzen sie ein schickes und kompaktes Design. 

Die 2,5-Zoll-Laufwerke haben eine mattschwarzes Gehäuse, das bei den Versionen mit 1 TB1 und 2 TB nur 78 x 109 x 14 Millimeter misst. Bei der Variante mit 4 TB sind es 78 x 109 x 19,5 Millimeter. Der kompakte Formfaktor sorgt im Zusammenspiel mit dem geringen Gewicht dafür, dass die Festplatten in Taschen oder Gepäckstücken nicht viel Platz wegnehmen und sogar in die Jackentasche passen. Die 4-TB-Version wiegt lediglich 217,5 Gramm, die anderen weniger als 150 Gramm. 

Als praktische USB-Speicherlösungen lassen sich die Laufwerke leicht mit Laptops und PCs verbinden. Ihre USB-3.2-Gen-1-Schnittstelle unterstützt Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 5 Gbit/s, zudem sind sie kompatibel zu älteren USB-2.0-Schnittstellen. Sie werden direkt via USB mit Energie versorgt und verbrauchen nur wenig Strom. 

Die Laufwerke der Reihe CANVIO BASICS wurden für einen langen und zuverlässigen Betrieb konzipiert. Unter Microsoft® Windows® sind sie ohne Software-Installation sofort einsatzbereit, während unter macOS eine Neuformatierung notwendig ist. 

„Unsere CANVIO-BASICS-Festplatten sind nach ihrer Einführung wirklich gut im Markt angekommen, weil sie Anwendern eine einfache und bequeme Datenspeicherlösung zu attraktiven Preisen bieten“, sagt Larry Martinez-Palomo, Vice President der Storage Products Division von Toshiba Electronics Europe. „Indem wir die Festplattenreihe weiter verbessern, machen wir sie noch attraktiver, und das werden Anwender sicher zu schätzen wissen.“ 

Die neuen Toshiba-Festplatten werden im ersten Quartal 2023 verfügbar sein. 

Weitere Informationen zu CANVIO BASICS unter 

www.toshiba-storage.com/de/products/canvio-basics/ 

Weitere Informationen zum gesamten HDD-Storage-Produktportfolio von Toshiba unter:

www.toshiba-storage.com/de/ 

[1] Definition der Kapazität: Ein Terabyte (TB) = eine Billion Bytes, allerdings hängt die tatsächlich verfügbare Speicherkapazität von der Betriebsumgebung und Formatierung ab. Die verfügbare Speicherkapazität (einschließlich den Beispielen für verschiedene Mediendateien) variiert je nach Dateigröße, Formatierung, Einstellungen, Software und Betriebssystem und/oder vorinstallierten Software-Anwendungen der Medieninhalten. Die tatsächliche formatierte Kapazität kann variieren. 

Zurück zu Ergebnissen

29.11.2022

Toshiba’s latest 20TB HDDs receive Microchip’s Adaptec® SmartRAID controller qualification

Düsseldorf, Germany, 29 November 2022 — Toshiba Electronics Europe GmbH announces that Microchip has successfully completed compatibility testing of Toshiba’s new 20TB, 3.5-inch MG10ACA Series. The operation of these hard disk drives (HDDs) is now confirmed on all Adaptec® 31xx and 32xx redundant array of independent disk (RAID) controllers from Microchip. 

“We are very pleased that our long-term cooperation with Microchip made the qualification of the MG10 generation with its adapters possible so soon after the market launch. Companies using Microchip adapter cards can now also install Toshiba’s 20TB MG10 enterprise drives,” says Rainer W. Kaese, Senior Manager Business Development Storage Products at Toshiba Electronics Europe GmbH.

The confirmed compatibility of the MG10 Series refers the SATA 6GB/s versions MG10ACA20TE/A. (Compatibilty of the SAS 12GB/s versions MG10SCA20TE/A are planned soon after the launch as well). Tests were carried out on Controller Series 31xx and 32xx. Not only were the basic functionality and compatibility of the interface checked, but  hot-plug tests, power on tests and reboot tests were performed too. Long-term stability was also confirmed via an extended duration test. The MG10ACA hard drives have thus qualified for entry on Microchip’s compatibility list.

The compatibility testing conducted by Microchip follows on from tests that the company undertook on Toshiba’s Enterprise Capacity HDDs (models MG04 to MG09) and the Enterprise Performance HDD series (AL12 to  AL15) in the past. 

RAID controllers connect enterprise HDDs to the server, enabling the construction of advanced network architectures. Their smooth interplay ensures the functionality and operational stability of enterprise and cloud storage systems.

More information on Toshiba’s full line of HDD storage products can be found at:
https://www.toshiba-storage.com/

Zurück zu Ergebnissen

Toshibas neueste HDDs mit 20 TB erhalten die Qualifizierung für Adaptec SmartRAID-Controller von Microchip

Düsseldorf, 29. November 2022 – Toshiba Electronics Europe (TEE) gibt bekannt, dass Microchip seine Kompatibilitätstests der neuen 3,5-Zoll-Festplatten mit 20 TB aus der MG10ACA-Serie von Toshiba erfolgreich abgeschlossen hat. Der Betrieb dieser HDDs ist nun für alle Adaptec 31xx und 32xx Redundant Array of Independent Disk (RAID)- Controller von Microchip bestätigt.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere langjährige Zusammenarbeit mit Microchip die Qualifizierung der neuen MG10-Generation für deren Adapter bereits so kurz nach der Markteinführung ermöglicht hat“, betont Rainer W. Kaese, Senior Manager Business Development Storage Products bei Toshiba Electronics Europe GmbH. „Unternehmen, die Microchip-Adapterkarten einsetzen, können nun auch die MG10-Enterprise- Festplatten mit 20 Terabyte Speicherkapazität von Toshiba installieren.“

Die bestätigte Kompatibilität der MG10-Serie bezieht sich auf die MG10ACA20TE/A- Versionen mit SATA-6GB/s-Anschluss. Die Bestätigung der Kompatibilität der MG10SCA20TE/A-Versionen mit SAS-12GB/s-Anschluss ist kurz nach deren Markteinführung ebenfalls geplant. Die Tests hat Microchip mit den Controllern der Serien 31xx und 32xx durchgeführt. Dabei hat Microchip nicht nur die grundlegende Funktionalität und Kompatibilität der Schnittstellen überprüft, sondern auch Hot-Plug- Tests, Power-On-Tests und Reboot-Tests durchgeführt. Auch die Langzeitstabilität hat das Unternehmen durch einen Langzeittest bestätigt. Damit haben sich die MG10ACA- Festplatten für die Aufnahme in die Kompatibilitätsliste von Microchip qualifiziert.

Die Kompatibilitätstests von Microchip schließen sich an die Tests an, die das Unternehmen in der Vergangenheit mit den Enterprise-Capacity-HDDs (Modelle MG04 bis MG09) und den Geräten der Enterprise-Performance-HDD-Serien (AL12 bis AL15) von Toshiba durchgeführt hat.

RAID-Controller verbinden die Enterprise-HDDs mit dem jeweiligen Server und ermöglichen so den Aufbau forschrittlicher Netzwerkarchitekturen. Ihr reibungsloses Zusammenspiel gewährleistet die Funktionalität und die Stabilität des Betriebs von Enterprise- und Cloud-Speichersystemen.

Weitere Informationen zum gesamten HDD-Storage-Portfolio von Toshiba unter

https://www.toshiba-storage.com/de/

Zurück zu Ergebnissen

Toshiba’s latest 20TB HDDs receive Microchip’s Adaptec® SmartRAID controller qualification

Düsseldorf, Germany, 29 November 2022 — Toshiba Electronics Europe GmbH announces that Microchip has successfully completed compatibility testing of Toshiba’s new 20TB, 3.5-inch MG10ACA Series. The operation of these hard disk drives (HDDs) is now confirmed on all Adaptec® 31xx and 32xx redundant array of independent disk (RAID) controllers from Microchip. 

“We are very pleased that our long-term cooperation with Microchip made the qualification of the MG10 generation with its adapters possible so soon after the market launch. Companies using Microchip adapter cards can now also install Toshiba’s 20TB MG10 enterprise drives,” says Rainer W. Kaese, Senior Manager Business Development Storage Products at Toshiba Electronics Europe GmbH.

The confirmed compatibility of the MG10 Series refers the SATA 6GB/s versions MG10ACA20TE/A. (Compatibilty of the SAS 12GB/s versions MG10SCA20TE/A are planned soon after the launch as well). Tests were carried out on Controller Series 31xx and 32xx. Not only were the basic functionality and compatibility of the interface checked, but  hot-plug tests, power on tests and reboot tests were performed too. Long-term stability was also confirmed via an extended duration test. The MG10ACA hard drives have thus qualified for entry on Microchip’s compatibility list.

The compatibility testing conducted by Microchip follows on from tests that the company undertook on Toshiba’s Enterprise Capacity HDDs (models MG04 to MG09) and the Enterprise Performance HDD series (AL12 to  AL15) in the past. 

RAID controllers connect enterprise HDDs to the server, enabling the construction of advanced network architectures. Their smooth interplay ensures the functionality and operational stability of enterprise and cloud storage systems.

More information on Toshiba’s full line of HDD storage products can be found at:
https://www.toshiba-storage.com/

Zurück zu Ergebnissen

Toshiba’s latest 20TB HDDs receive Microchip’s Adaptec® SmartRAID controller qualification

Düsseldorf, Germany, 29 November 2022 — Toshiba Electronics Europe GmbH announces that Microchip has successfully completed compatibility testing of Toshiba’s new 20TB, 3.5-inch MG10ACA Series. The operation of these hard disk drives (HDDs) is now confirmed on all Adaptec® 31xx and 32xx redundant array of independent disk (RAID) controllers from Microchip. 

“We are very pleased that our long-term cooperation with Microchip made the qualification of the MG10 generation with its adapters possible so soon after the market launch. Companies using Microchip adapter cards can now also install Toshiba’s 20TB MG10 enterprise drives,” says Rainer W. Kaese, Senior Manager Business Development Storage Products at Toshiba Electronics Europe GmbH.

The confirmed compatibility of the MG10 Series refers the SATA 6GB/s versions MG10ACA20TE/A. (Compatibilty of the SAS 12GB/s versions MG10SCA20TE/A are planned soon after the launch as well). Tests were carried out on Controller Series 31xx and 32xx. Not only were the basic functionality and compatibility of the interface checked, but  hot-plug tests, power on tests and reboot tests were performed too. Long-term stability was also confirmed via an extended duration test. The MG10ACA hard drives have thus qualified for entry on Microchip’s compatibility list.

The compatibility testing conducted by Microchip follows on from tests that the company undertook on Toshiba’s Enterprise Capacity HDDs (models MG04 to MG09) and the Enterprise Performance HDD series (AL12 to  AL15) in the past. 

RAID controllers connect enterprise HDDs to the server, enabling the construction of advanced network architectures. Their smooth interplay ensures the functionality and operational stability of enterprise and cloud storage systems.

More information on Toshiba’s full line of HDD storage products can be found at:
https://www.toshiba-storage.com/

Zurück zu Ergebnissen

I nuovi HDD da 20 TB di Toshiba ricevono la certificazione controller Adaptec® SmartRAID di Microchip

Düsseldorf, 29 novembre 2022 – Toshiba Electronics Europe GmbH annuncia che Microchip ha completato con successo i test di compatibilità della nuova serie MG10ACA da 3,5 pollici e 20 TB di Toshiba. Il funzionamento di questi hard disk (HDD) è ora certificato su tutti i controller RAID (Redundant Array of Independent Disk) Adaptec® 31xx e 32xx di Microchip.

“Siamo molto soddisfatti che la nostra lunga collaborazione con Microchip abbia reso possibile la certificazione della generazione MG10 con i suoi adattatori così presto dopo il lancio sul mercato. Le aziende che utilizzano le schede adapter di Microchip possono ora installare anche le unità enterprise MG10 da 20 TB di Toshiba”, ha dichiarato Rainer W. Kaese, Senior Manager Business Development Storage Products, Toshiba Electronics Europe GmbH.

La compatibilità attestata della serie MG10 si riferisce alle versioni SATA 6GB/s MG10ACA20TE/A (la compatibilità delle versioni SAS 12GB/s MG10SCA20TE/A è prevista a breve dopo il lancio). I test sono stati eseguiti sui controller delle serie 31xx e 32xx. Non solo sono state verificate le funzionalità di base e la compatibilità dell’interfaccia, ma sono stati eseguiti anche test di hot- plug, accensione e riavvio. La stabilità a lungo termine è stata confermata anche da un prova di resistenza prolungata. I drive MG10ACA si sono quindi qualificati per entrare nell’elenco di conformità di Microchip.

I test di conformità eseguiti da Microchip riprendono quelli effettuati in passato dall’azienda sugli HDD Enterprise Capacity di Toshiba (modelli da MG04 a MG09) e sulla serie di HDD Enterprise Performance (da AL12 a AL15).

I controller RAID collegano gli HDD aziendali al server, consentendo la configurazione di architetture di rete avanzate. La loro interazione garantisce la funzionalità e la stabilità operativa dei sistemi di storage aziendali e cloud.

Per maggiori informazioni sulla linea completa di prodotti di storage di Toshiba, visitate: https://www.toshiba-storage.com/

Zurück zu Ergebnissen

Toshiba’s latest 20TB HDDs receive Microchip’s Adaptec® SmartRAID controller qualification

Düsseldorf, Germany, 29 November 2022 — Toshiba Electronics Europe GmbH announces that Microchip has successfully completed compatibility testing of Toshiba’s new 20TB, 3.5-inch MG10ACA Series. The operation of these hard disk drives (HDDs) is now confirmed on all Adaptec® 31xx and 32xx redundant array of independent disk (RAID) controllers from Microchip. 

“We are very pleased that our long-term cooperation with Microchip made the qualification of the MG10 generation with its adapters possible so soon after the market launch. Companies using Microchip adapter cards can now also install Toshiba’s 20TB MG10 enterprise drives,” says Rainer W. Kaese, Senior Manager Business Development Storage Products at Toshiba Electronics Europe GmbH.

The confirmed compatibility of the MG10 Series refers the SATA 6GB/s versions MG10ACA20TE/A. (Compatibilty of the SAS 12GB/s versions MG10SCA20TE/A are planned soon after the launch as well). Tests were carried out on Controller Series 31xx and 32xx. Not only were the basic functionality and compatibility of the interface checked, but  hot-plug tests, power on tests and reboot tests were performed too. Long-term stability was also confirmed via an extended duration test. The MG10ACA hard drives have thus qualified for entry on Microchip’s compatibility list.

The compatibility testing conducted by Microchip follows on from tests that the company undertook on Toshiba’s Enterprise Capacity HDDs (models MG04 to MG09) and the Enterprise Performance HDD series (AL12 to  AL15) in the past. 

RAID controllers connect enterprise HDDs to the server, enabling the construction of advanced network architectures. Their smooth interplay ensures the functionality and operational stability of enterprise and cloud storage systems.

More information on Toshiba’s full line of HDD storage products can be found at:
https://www.toshiba-storage.com/

Zurück zu Ergebnissen

Toshiba’s latest 20TB HDDs receive Microchip’s Adaptec® SmartRAID controller qualification

Düsseldorf, Germany, 29 November 2022 — Toshiba Electronics Europe GmbH announces that Microchip has successfully completed compatibility testing of Toshiba’s new 20TB, 3.5-inch MG10ACA Series. The operation of these hard disk drives (HDDs) is now confirmed on all Adaptec® 31xx and 32xx redundant array of independent disk (RAID) controllers from Microchip. 

“We are very pleased that our long-term cooperation with Microchip made the qualification of the MG10 generation with its adapters possible so soon after the market launch. Companies using Microchip adapter cards can now also install Toshiba’s 20TB MG10 enterprise drives,” says Rainer W. Kaese, Senior Manager Business Development Storage Products at Toshiba Electronics Europe GmbH.

The confirmed compatibility of the MG10 Series refers the SATA 6GB/s versions MG10ACA20TE/A. (Compatibilty of the SAS 12GB/s versions MG10SCA20TE/A are planned soon after the launch as well). Tests were carried out on Controller Series 31xx and 32xx. Not only were the basic functionality and compatibility of the interface checked, but  hot-plug tests, power on tests and reboot tests were performed too. Long-term stability was also confirmed via an extended duration test. The MG10ACA hard drives have thus qualified for entry on Microchip’s compatibility list.

The compatibility testing conducted by Microchip follows on from tests that the company undertook on Toshiba’s Enterprise Capacity HDDs (models MG04 to MG09) and the Enterprise Performance HDD series (AL12 to  AL15) in the past. 

RAID controllers connect enterprise HDDs to the server, enabling the construction of advanced network architectures. Their smooth interplay ensures the functionality and operational stability of enterprise and cloud storage systems.

More information on Toshiba’s full line of HDD storage products can be found at:
https://www.toshiba-storage.com/

Zurück zu Ergebnissen

Toshiba’s latest 20TB HDDs receive Microchip’s Adaptec® SmartRAID controller qualification

Düsseldorf, Germany, 29 November 2022 — Toshiba Electronics Europe GmbH announces that Microchip has successfully completed compatibility testing of Toshiba’s new 20TB, 3.5-inch MG10ACA Series. The operation of these hard disk drives (HDDs) is now confirmed on all Adaptec® 31xx and 32xx redundant array of independent disk (RAID) controllers from Microchip. 

“We are very pleased that our long-term cooperation with Microchip made the qualification of the MG10 generation with its adapters possible so soon after the market launch. Companies using Microchip adapter cards can now also install Toshiba’s 20TB MG10 enterprise drives,” says Rainer W. Kaese, Senior Manager Business Development Storage Products at Toshiba Electronics Europe GmbH.

The confirmed compatibility of the MG10 Series refers the SATA 6GB/s versions MG10ACA20TE/A. (Compatibilty of the SAS 12GB/s versions MG10SCA20TE/A are planned soon after the launch as well). Tests were carried out on Controller Series 31xx and 32xx. Not only were the basic functionality and compatibility of the interface checked, but  hot-plug tests, power on tests and reboot tests were performed too. Long-term stability was also confirmed via an extended duration test. The MG10ACA hard drives have thus qualified for entry on Microchip’s compatibility list.

The compatibility testing conducted by Microchip follows on from tests that the company undertook on Toshiba’s Enterprise Capacity HDDs (models MG04 to MG09) and the Enterprise Performance HDD series (AL12 to  AL15) in the past. 

RAID controllers connect enterprise HDDs to the server, enabling the construction of advanced network architectures. Their smooth interplay ensures the functionality and operational stability of enterprise and cloud storage systems.

More information on Toshiba’s full line of HDD storage products can be found at:
https://www.toshiba-storage.com/

Zurück zu Ergebnissen

Toshiba anuncia la compatibilidad de sus nuevos discos duros de 20 TB con los controladores Adaptec® SmartRAID RAID de Microchip

Madrid, 29 noviembre 2022 – Toshiba Electronics Europe GmbH anuncia que Microchip ha completado con éxito las pruebas de compatibilidad de la nueva serie de discos duros de Toshiba MG10ACA de 20TB y 3,5 pulgadas. El funcionamiento de estas unidades de disco duro (HDD) está ahora confirmado en todos los controladores RAID (matriz redundante de disco independiente, por sus siglas en inglés) Adaptec® 31xx y 32xx de Microchip.

Según Rainer W. Kaese, director senior de Desarrollo de Negocio de la división de Productos de Almacenamiento de Toshiba Electronics Europe GmbH, “estamos muy satisfechos de que nuestra cooperación a largo plazo con Microchip haya posibilitado la rápida certificación de la generación MG10 con sus adaptadores tras su lanzamiento al mercado. Las empresas que utilizan tarjetas adaptadoras de Microchip ahora también pueden utilizar las unidades empresariales MG10 de 20 TB de Toshiba”.

La confirmación de la compatibilidad de la serie MG10 se refiere a las versiones SATA 6GB/s MG10ACA20TE/A. La compatibilidad de las versiones MG10SCA20TE/A de SAS de 12 GB/s está igualmente prevista tras su lanzamiento). Las pruebas se llevaron a cabo en las series de

controladores 31xx y 32xx. No solo se comprobaron la funcionalidad básica y la compatibilidad de la interfaz, también se realizaron pruebas de conexión en caliente, de encendido y de reinicio. La estabilidad a largo plazo también se confirmó mediante una prueba de duración prolongada. Por tanto, los discos duros MG10ACA son aptos para entrar en la lista de compatibilidad de Microchip.

Las pruebas de compatibilidad realizadas por Microchip son la continuación de las efectuadas con anterioridad a los discos duros empresariales de Toshiba (modelos MG04 a MG09) y la serie de discos duros de rendimiento empresarial (AL12 a AL15).

Los controladores RAID conectan los discos duros empresariales al servidor, lo que permite la construcción de arquitecturas de red avanzadas. Su interacción fluida garantiza la funcionalidad y la estabilidad operativa de los sistemas de almacenamiento empresarial y en la nube.

Para acceder a más información sobre la línea completa de productos de almacenamiento HDD de Toshiba, visita: https://www.toshiba-storage.com/es/

Zurück zu Ergebnissen

Toshiba’s latest 20TB HDDs receive Microchip’s Adaptec® SmartRAID controller qualification

Düsseldorf, Germany, 29 November 2022 — Toshiba Electronics Europe GmbH announces that Microchip has successfully completed compatibility testing of Toshiba’s new 20TB, 3.5-inch MG10ACA Series. The operation of these hard disk drives (HDDs) is now confirmed on all Adaptec® 31xx and 32xx redundant array of independent disk (RAID) controllers from Microchip. 

“We are very pleased that our long-term cooperation with Microchip made the qualification of the MG10 generation with its adapters possible so soon after the market launch. Companies using Microchip adapter cards can now also install Toshiba’s 20TB MG10 enterprise drives,” says Rainer W. Kaese, Senior Manager Business Development Storage Products at Toshiba Electronics Europe GmbH.

The confirmed compatibility of the MG10 Series refers the SATA 6GB/s versions MG10ACA20TE/A. (Compatibilty of the SAS 12GB/s versions MG10SCA20TE/A are planned soon after the launch as well). Tests were carried out on Controller Series 31xx and 32xx. Not only were the basic functionality and compatibility of the interface checked, but  hot-plug tests, power on tests and reboot tests were performed too. Long-term stability was also confirmed via an extended duration test. The MG10ACA hard drives have thus qualified for entry on Microchip’s compatibility list.

The compatibility testing conducted by Microchip follows on from tests that the company undertook on Toshiba’s Enterprise Capacity HDDs (models MG04 to MG09) and the Enterprise Performance HDD series (AL12 to  AL15) in the past. 

RAID controllers connect enterprise HDDs to the server, enabling the construction of advanced network architectures. Their smooth interplay ensures the functionality and operational stability of enterprise and cloud storage systems.

More information on Toshiba’s full line of HDD storage products can be found at:
https://www.toshiba-storage.com/

Zurück zu Ergebnissen

18.10.2022

Toshiba präsentiert neue Festplattenserie MG10 mit 20 TB

Düsseldorf, 18. Oktober 2022 – Toshiba Electronics Europe (TEE) kündigt die Einführung seiner neuen MG10-Serie mit Conventional Magnetic Recording (CMR) und 20 TB(1) an. Die hohe Speicherkapazität der MG10 basiert auf einem Festplattendesign mit zehn magnetischen Scheiben und Heliumversiegelung. Sie nutzt zudem die innovative FC-MAMR-Technologie (Flux Clontrol Microwave Assisted Magnetic Recording) von Toshiba.

Mit 20 TB bieten die CMR-Festplatten der MG10-Reihe 11,1 Prozent mehr Speicherplatz als die Vorgängermodelle mit 18 TB und sind mit den unterschiedlichsten Anwendungen und Betriebssystemen kompatibel. Die Laufwerke eignen sich für gemischte Workloads mit zufälligen und sequentiellen Lese- und Schreibzugriffen sowohl in Cloud-Infrastrukturen als auch in traditionellen Rechenzentren. Die HDDs der MG10-Serie arbeiten mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und sind für eine jährliche Arbeitslast(2) von 550 TB ausgelegt. Die Laufwerke sind mit einer Auswahl von SATA- oder SAS-Schnittstellen verfügbar – alle im energieeffizienten, heliumversiegelten 3,5 Zoll-Formfaktor(3) nach Industriestandard.

Mit Einführung der MG10-Serie bestätigt Toshiba erneut den Anspruch, die wachsenden Anforderungen an Storage-Lösungen in Cloud-Servern sowie Objekt- und File-Storage-Infrastrukturen durch neue Technologien und effizienteres HDD-Design zu erfüllen. Die erhöhte Energieeffizienz und größere Kapazität ermöglicht eine höhere Speicherdichte in hochskalierbaren Cloud-Installationen und verringert damit die Investitionskosten (CAPEX) sowie die Gesamtbetriebskosten (TCO). Angesichts des anhaltenden massiven Datenwachstum unterstützen die neuen 20-TB-MG10-HDDs mit FC-MAMR-Technologie Cloud-Service-Provider und Entwickler von Storage-Lösungen dabei, höhere Speicherdichten in Cloud- und Hybrid-Cloud-Umgebungen sowie in Rack-Scale-Storages on-premises zu erreichen.

Notizen:

(1) Ein Terabyte (TB) entspricht einer Billion Bytes. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz (einschließlich verschiedener Beispiel-Dateien) ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Software und Betriebssystem und vorinstallierten Software-Applikationen oder Medieninhalten. Die tatsächlich formatierte Speicherkapazität kann abweichen.
(2) Die Arbeitslast gibt den Datendurchsatz pro Jahr an und ist definiert durch die Menge
der durch Kommandos vom Hostsystem geschriebenen, gelesenen oder überprüften Daten.
(3) „3,5 Zoll“ bezeichnet den Formfaktor von HDDs und zeigt nicht die physische Größe des Laufwerks an.

* FC-MAMR ist ein Warenzeichen der Toshiba Electronic Devices & Storage Corporation.
* Die Informationen in diesem Dokument, einschließlich der Produktpreise und -spezifikationen,
des Inhalts der Dienstleistungen und der Kontaktinformationen, sind aktuell und gelten zum Zeitpunkt
der Pressemitteilung als korrekt, können sich jedoch ohne vorherige Ankündigung ändern.
* Firmennamen, Produktbezeichnungen und die Namen der Dienstleistungen können Warenzeichen ihrer jeweiligen Unternehmen sein.

Zurück zu Ergebnissen

02.08.2022

Toshiba kündigt P300 Desktop PC Hard Drive mit 2 TB und 7200 RPM an

 

Düsseldorf, 1. Juni 2022 – Toshiba Electronics Europe kündigt die neue Highspin-Festplatte P300 mit 3,5 Zoll[1] und 2-TB[2]-Speicherkapazität an. Das Laufwerk wurde für Desktop-, PC-Computing-, Spiele- und Storage-Anwendungen entwickelt, bei denen Leistung, Kapazität und Zuverlässigkeit entscheidend sind. Die Festplatte verfügt über 7200 Umdrehungen pro Minute und über eine 6-Gbit/s-SATA-Schnittstelle. 

Der Schlüsselfaktor zur verbesserten Leistung ist die SMR-Technologie (Shingled Magnetic Recording). Durch das überlappende Schreiben der Spuren entsteht eine höhere Datendichte, sodass nur die benötigte magnetische Oberfläche für das korrekte Lesen erforderlich ist. Dieses Verfahren ist ein Vorteil gegenüber der konventionellen magnetischen Aufzeichnung (CMR), bei der jede Spur durch einen geringen Abstand getrennt sein muss. Der SMR-Ansatz erreicht höhere Kapazitäten auf der gleichen magnetischen Fläche als ein CMR-Laufwerk, was zu niedrigeren Gesamtbetriebskosten (TCO) führt. Die Cache-Architektur entschärft zudem das Problem des Random-Re-Writings. 

Das 2-TB-Highspin-Modell der P300 verfügt über einen 256-MB-Puffer, mit dem die Festplatte eine anhaltende Übertragungsrate von bis zu 210 MiB/s[3] erreichen kann. Das ist eine 19-prozentige Steigerung der Datenübertragungsgeschwindigkeit im Vergleich zu der normalen P300- Desktop-PC-Festplattenserie. Mit diesen Werten sind die neuen P300-Laufwerke die richtige Wahl für die wachsenden Anforderungen von Desktop-Computern, Web-Anwendungen, Gaming und Datenarchivierung. Die neuen Festplatten sind ab dem 3. Quartal 2022 erhältlich.

Weitere Informationen zu der neuen Festplatte finden sich hier:
https://www.toshiba-storage.com/products/toshiba-internal-hard-drives-p300/.

Alle Informationen über die gesamte HDD-Produktpalette von Toshiba sind hier abrufbar:
https://www.toshiba-storage.com/.

 

 

 

  • “3,5-Zoll” bezeichnet den Formfaktor von HDDs. Es gibt nicht die physische Größe eines Laufwerks an
  • Definition der Kapazität: Ein Terabyte (TB) = eine Billion Bytes. Die tatsächlich verfügbare Speicherkapazität kann allerdings je nach Betriebsumgebung und Formatierung variieren. Die verfügbare Speicherkapazität (einschließlich den Beispielen für verschiedene Mediendateien) variiert je nach Dateigröße, Formatierung, Einstellungen und Betriebssystem und, beziehungsweise oder, den vorinstallierten Softwareanwendungen oder Medieninhalten. Die tatsächliche formatierte Kapazität kann variieren.
  • Ein Mebibyte (MiB) entspricht 1.048.576 Byte (2 hoch 20), und 1 Gibibyte (GiB) entspricht 1.073.741.824 Byte (2 hoch 30).

 

Zurück zu Ergebnissen

13.07.2022

Collaboration between Toshiba and Visiotech addresses demand for high capacity data storage in video surveillance applications

Toshiba continues to strengthen its surveillance market penetration via another high-profile commercial partnership

Düsseldorf, Germany, 13 July 2022 — Toshiba Electronics Europe GmbH and Spanish company Visiotech, one of Europe’s largest distributors of security solutions, have signed a collaborative agreement. Through this, Visiotech will market Toshiba’s high-performance hard disk drives (HDDs) to support the storage of video surveillance data, serving both the public and private sectors. By working together, the companies will be well positioned to meet growing demand for data storage in security/surveillance applications, which in Europe is estimated to be growing at an annual rate of between 20% and 30%.

Visiotech is a highly successful wholesaler, with a long track record of supplying video surveillance, intrusion, access and presence control, smart home and fire control products. The new agreement will see it incorporate Toshiba’s S300 and S300 Pro series HDD products into its portfolio. These HDDs distinguish themselves from the competition because of their high performance, exceptional quality and longterm reliability. Both companies recognize that the agreement represents a great opportunity to initiate new customer engagements and boost revenues.

Based in Madrid, and with a workforce of more than 200 employees, Visiotech operates in 63 countries. Within Europe, the company’s activities are mainly concentrated around Spain, Italy, France and Portugal. Since 2017, Toshiba has maintained a strategic focus of gaining greater market share in surveillance data storage. It has achieved this through introducing innovative solutions and building strong partnerships. The company offers a broad array of surveillance-targeted HDDs, covering capacities from 1TB to 18TB.

According to Larry Martínez-Palomo, Vice President of Toshiba Electronics Europe GmbH and General Manager of its Storage Products Division; “We are very pleased to sign this agreement with Visiotech. It will help extend the commercial reach of our S300 product series, which is specifically designed to meet video surveillance storage requirements. The expertise and responsiveness of the Visiotech team will make them a valuable asset for our ongoing business development within the surveillance sector.”

“Visiotec’s philosophy is defined by a commitment to continuously expand our offering with proven and quality products, such as storage technology from Toshiba. This is backed up by our personalized customer service,” adds Alberto Zamorano Sáiz, Visiotech Sales and Marketing Director. “Storage solutions for video surveillance must have clear differentiating characteristics, such as prolonged working lifespans, high levels of resilience and elevated performance benchmarks. Toshiba HDDs deliver all of these attributes.”

Toshiba’s S300 series video surveillance HDDs are available in 1TB [1] , 2TB, 4TB and 6TB capacities. They incorporate a 256MB buffer and meet the requirements of surveillance systems with up to 64 video streams [2] , making them optimized for small and medium-sized organizations. Available in 6TB, 8TB and 10TB capacities and up to 256MB buffer size, the S300 Pro series HDDs are suitable for professional systems requiring up to 64 HD camera streams, video analytics, face tracking and editing features. Visiotech has already started to market these products, both independently and installed in digital video recorders (DVRs).

For more information on the S300 and S300 Pro series from Toshiba, please visit: https://www.toshiba-storage.com/surveillance-solutions/

More information on Toshiba’s full line of HDD storage products can be found at: https://www.toshiba-storage.com/

Download PDF

Description of the picture attached (left to right): Marco Vicente, Sales Representative Italy, Portugal and Spain of Toshiba Electronics Europe GmbH; Alberto Zamorano Sáiz, Visiotech Sales and Marketing Director; Larry Martínez-Palomo, Vice President of Toshiba Electronics Europe GmbH and General Manager of TEE Storage Products Division; Daisuke Hara, Senior Manager of Toshiba Electronics Europe GmbH

###

[1]. Definition of capacity: One terabyte (TB) = one trillion bytes, but storage capacity actually available may vary depending on operating environment and formatting. Available storage capacity (including examples of various media files) will vary based on file size, formatting, settings, software and operating system and/or pre-installed software applications, or media content. Actual formatted capacity may vary.

[2]. The number of cameras that a surveillance system can support is defined by carrying out a performance simulation with each high-definition camera unit running at 4Mbit/s rate. Actual results may vary based on various factors, including the types of cameras installed, the system’s hardware and software capabilities, and the video compression technology used, as well as system variables such as resolution, frames per second, and other settings.

Zurück zu Ergebnissen

08.03.2022

Toshiba veröffentlicht Roadmap für Nearline-HDD-Technologie

Innovative High-Density-Technologien bilden die Grundlage für kontinuierlichen Fortschritt

Düsseldorf, 08. März 2022 – Toshiba Electronics Europe hat die Produktentwicklungsstrategie für Nearline-Festplatten (HDDs) der Toshiba Electronic Devices and Storage Corporation bekannt gegeben. Im Fokus der Roadmap steht dabei die deutliche Erhöhung von Speicherkapazitäten.

Toshiba erwartet, dass künftigen Generationen ihrer Nearline-Festplatten bis zum Ende des Geschäftsjahres 2024, also im März 2025, über eine Speicherkapazität von 35 TB verfügen; bis 2026 soll die 40-TB-Grenze überschritten werden. Erreicht werden diese Ziele durch bis zu elf rotierende Scheiben in Verbindung mit Toshibas innovativer Recording-Technologie. Durch die Nutzung von Flux-Controlled Microwave-Assisted Magnetic Recording (FC-MAMR) und Microwave Assisted Switching Microwave-Assisted Magnetic Recording (MAS-MAMR) wird die Aufzeichnungsdichte zudem drastisch erhöht. Da diese Technologien zusätzliche Energie einsetzen, verringert sich die magnetische Energie zum Schreiben der Bits. Dieser Umstand führt zu einem besseren Signal-Rausch-Verhältnis und damit zu einem geringeren Platzbedarf für die magnetischen Bits. Hersteller können so mehr Bits pro Fläche einplanen, was wiederum mehr Speicherkapazitäten ermöglicht. Überdies bleibt die Performance der konventionellen Aufzeichnungstechnik unverändert, während bei langfristiger Erhöhung der Speicherkapazitäten die Gesamtbetriebskosten gesenkt werden.

„Daten bilden die Grundlage für fast jede unserer täglichen Handlungen. Diese Entwicklung hat große Auswirkungen auf den Speichersektor, da noch nie dagewesene Datenmengen erzeugt werden und ein Großteil davon in der Cloud gespeichert wird“, erklärt Larry Martinez-Palomo, General Manager der Storage Products Division bei Toshiba Electronics Europe. „Durch die enge Zusammenarbeit mit den führenden Cloud-Service-Betreibern hat Toshiba wertvolle Erkenntnisse von deren zukünftigen Anforderungen an die Datenspeicherung gewonnen. Durch die Implementierung unserer fortschrittlichen High-Density-FC-MAMR- und MAS-MAMR-Geräte wird sichergestellt, dass die erforderlichen Datenspeicherkapazitäten sowie starke Lese-Schreib-Performance-Parameter und eine verlängerte Lebensdauer erhalten bleiben.“

Weitere Informationen zu den derzeit erhältlichen Toshiba Nearline HDDs befinden sich hier.

Alle Informationen über die gesamte HDD-Produktpalette von Toshiba sind hier abrufbar.

Zurück zu Ergebnissen

15.09.2021

Toshiba erweitert Speicher der N300- und X300-Festplatten auf 18 Terabyte

Festplattendesign der dritten Generation mit neun Disks sowie Heliumversiegelung und FC-MAMR-Technologie ermöglichen hohe Speicherdichte und verbesserte Energieeffizienz

Düsseldorf, 16. September 2021 – Toshiba Electronics Europe hat dem Portfolio ihrer N300-NAS- und X300-Performance-Festplatten neue 18-Terabyte-Modelle hinzugefügt. Die beiden neuen Laufwerke arbeiten auf Basis der innovativen FC-MAMR-Technologie (Flux Control Microwave Assisted Magnetic Recording), die Toshiba Anfang dieses Jahres angekündigt hat.

Um den im Schreibkopf der Festplatten erzeugten Magnetfluss besser zu steuern und effektiv zu fokussieren, kommt beim FC-MAMR ein Spin-Torque-Oszillator (STO) zum Einsatz. Der fokussierte Magnetfluss präzisiert Schreibvorgänge, reduziert so die  magnetische Fläche pro Bit und erreicht eine höhere Datendichte im Vergleich zu vorherigen Generationen von CMR-Festplatten. Dadurch konnte Toshiba die Laufwerksdichte um weitere 12,5 % steigern – und damit die Kapazität der 16-Terabyte(1)-Festplatte um jeweils zwei Terabyte vergrößern.

Die neuen N300- und X300-Laufwerke haben zwar äußerlich das industrieweite 3.5-Zoll(2)-Standardformat, verwenden aber das proprietäre Festplattendesign der dritten Generation mit neun Disks und Heliumversiegelung. Die modernen Laserschweißtechniken der Toshiba Group sorgen dafür, dass das Helium sicher im Inneren der Laufwerke versiegelt bleibt.

Die N300-Serie ist vor allem für Netzwerkspeicher (NAS)- und Private-Cloud-Storage-Anwendungen im Home Office sowie für kleine Unternehmen optimiert und bietet Platz für bis zu acht Laufwerksschächte(3). Die Festplatten dieser Serie haben eine Leistung von 7200 Umdrehungen pro Minute (U/min) und verfügen über integrierte RV-Sensoren, um die Auswirkungen von Rotationsschwingungen zu kompensieren. Sie sind für einen zuverlässigen Betrieb rund um die Uhr ausgelegt und bieten eine MTTF-Rate (meantime to failure) von 1,2 Millionen Stunden. Die Festplatten erreichen überdies eine Arbeitslastrate(4) von 180 Terabyte pro Jahr.

Die Laufwerke der X300-Serie sind vor allem für den Einsatz in PC- und High-End-Desktop-Workstations, Spielekonsolen und Home-Media-Geräten gedacht. Ihre Leistung beträgt ebenfalls 7200 U/min und ihre Mechanismen für die Laufwerksstabilisierung sorgen für eine verbesserte Zuverlässigkeit im Betrieb. Die Cache-Technologie der Toshiba Group optimiert die Cache-Zuweisung während der Lese- und Schreibvorgänge, um eine hohe Leistung in Echtzeit zu erzielen.

Alle Festplatten der N300-Serie haben eine Garantie von drei Jahren, die der X300-Serie von zwei Jahren. Die neuen 18-Terabyte-Varianten der Laufwerksserien werden aller Voraussicht nach im vierten Quartal 2021 verfügbar sein.

Informationen zum gesamten HDD-Storage-Portfolio von Toshiba gibt es unter https://www.toshiba-storage.com/de/.

Notes: 

(1) Ein Terabyte (TB) entspricht einer Billion Bytes. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz (einschließlich verschiedener Beispiel-Dateien) ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Software und Betriebssystem und vorinstallierten Software-Applikationen oder Medieninhalten. Die tatsächlich formatierte Speicherkapazität kann abweichen.

(2) „3,5 Zoll“ bezeichnet den Formfaktor von HDDs und zeigt nicht die physische Größe des Laufwerks an.

(3) Im Hinblick auf die unterstützten Laufwerksschächte ist die Kompatibilität mit dem Host-Gerät je nach RAID-System unterschiedlich. Weitere Informationen hierzu erhalten Interessierte bei ihrem Lösungsanbieter.

(4) Die Arbeitslast ist eine Maßeinheit für die Daten, die im Laufe eines Kalenderjahres durch Befehle des Host-Systems geschrieben, gelesen oder geprüft werden.

Über Toshiba Electronics Europe GmbH

Toshiba Electronics Europe GmbH (TEE) ist der europäische Geschäftszweig für elektronische Komponenten der Toshiba Electronic Devices & Storage Corporation. TEE bietet europäischen Kunden und Unternehmen eine umfangreiche, innovative Auswahl an Hard Disk Drives (HDD) sowie Halbleiter-Lösungen für Automotive, Industrie-IoT, Motion Control, Telekommunikation und Netzwerktechnik oder für Endverbraucher- und Haushaltsgeräte-Applikationen. Das Produktsortiment des Unternehmens umfasst neben HDDs unter anderem Leistungshalbleiter und andere diskrete Komponenten von Dioden bis hin zu Logic-ICs, optische Halbleiter sowie Mikrocontroller und anwendungsspezifische Standardprodukte (ASSPs).

TEE hat seinen Hauptsitz in Düsseldorf und Zweigstellen in Frankreich, Italien, Schweden, Spanien und Großbritannien, die Marketing, Vertrieb und Logistikdienstleistungen bereitstellen. Präsident des Unternehmens ist Mr. Tomoaki Kumagai. Weitere Informationen über Toshiba Electronics Europe unter: www.toshiba.semicon-storage.com/de/  und www.toshiba-storage.com.

Kontakt:

Toshiba Electronics Europe GmbH, Hansaallee 181, D-40549 Düsseldorf, Deutschland

Tel: +49 (0) 211 5296 0 Fax: +49 (0) 211 5296 79197

Web:  www.toshiba-storage.com  www.toshiba.semicon-storage.com

E-mail: [email protected]

Pressekontakte:

Martin Hennes, Toshiba Electronics Europe GmbH

Tel: +49 (0) 211 5296 599

E-mail: [email protected]  

Laura Spitz, PR-COM GmbH

Tel: +49 (0) 89 59997 804

Web: www.pr-com.de

E-Mail: [email protected]

September 2021 Ref. TSH064/A

Zurück zu Ergebnissen

09.08.2021

Toshibas neue 18-TB-Festplatten erhalten die Qualifizierung für Adaptec HBAs und RAID-Adapter

Die geprüfte Kompatibilität der MG09-Serie fördert eine breitflächige Implementierung der neuen FC-MAMR-Einheiten  

Düsseldorf, 10. August 2021 – Toshiba Electronics Europe (TEE) hat die Tests zur Kompatibilität seiner neuen 3.5-Zoll(1) – und 18 Terabyte(2)-großen Festplatten der MG09-Serie zu den Storage-Adaptern von Microchip erfolgreich abgeschlossen. Das Betreiben dieser HDDs auf allen gewöhnlichen Host-Bus-Adaptern (HBAs) und RAID-Adaptern (Redundant Array of Independent Disk) von Microchip ist damit ab sofort bestätigt.

HBAs und RAID-Adapter verbinden Festplatten in Unternehmen mit dem Server, wodurch die Konstruktion komplexer Netzwerk-Architekturen möglich ist. Ein reibungsloses Zusammenspiel zwischen Adapter und HDD gewährleistet die Funktionalität und Betriebsstabilität von Enterprise- und Cloud-Speichersystemen.

„Wir freuen uns außerordentlich, dass die langjährige Zusammenarbeit mit Microchip die Qualifizierung der MG09-Generation für die Smart-Storage-Adapter unseres Partners so kurz nach der Markteinführung ermöglicht hat. Unternehmen, bei denen Adaptec-Adapter im Einsatz sind, können dank der bewiesenen Interoperabilität die 18TB-MG09-Enterprise-Festplatten von Toshiba ruhigen Gewissens installieren“, berichtet Rainer Kaese, Senior Manager Business Development Storage Products bei Toshiba Electronis Europe GmbH.

Die Kompatibilität der MG09-Serie zu den Produkten von Microchip ist für das MG09SCA18TE-Modell der SAS-12GB/s-Version und das Modell MG09ACA18TE der SATA-6GB/s-Version bestätigt. Die Tests wurden auf den neuen PCIe Gen 4 24G SAS/SATA/NVMe Tri-Mode-HBA- und RAID-Modellen, den Geräten der Serien HBA 1100 und SmartRAID 3100 sowie den noch immer weit verbreiteten RAID-Adapter-Vorgängermodellen der Serie 8 durchgeführt. Bei den Tests stand allerdings nicht nur die Basisfunktionalität und die Kompatibilität des Interfaces im Fokus. Das Team hat darüber hinaus Hot-Plug-Tests, Power-on-Tests und Reboot-Tests durchgeführt und durch einen Extendend-Duration-Test die Langzeitstabilität bestätigt. Somit qualifizieren sich die Festplatten der MG09-Serie für den Eintrag auf der Kompatibilitätsliste von Microchip.

„Die neueste Generation der Adaptec NVMe- und 24G-SAS-Tri-Mode RAID- und HBA-Speicheradapter bietet die von unseren Kunden benötigte Performance, Konnektivität sowie Sicherheit und vereinfacht das Management, um neue Storage-Infrastrukturen in Betrieb zu nehmen“, erklärt Jay Bennett, Associate Director of Product Management in der Data Center Solutions Business Unit von Microchip. „Für die schnelle und zuverlässige Integration sowie das Deployment von Next-Gen-Speicherlösungen, ist die Bereitstellung von Lösungen mit nachgewiesener Interoperabilität zu Ökosystemkomponenten wie den SAS- und SATA-Festplatten von Toshiba entscheidend.“

Die kürzlich veröffentlichte MG09-Serie basiert auf Toshibas proprietärem Festplattendesign der dritten Generation mit neun Disks und Heliumversiegelung. Dabei setzt sie auf die innovative FC-MAMR-Technologie (Flux Control Microwave Assisted Magnetic Recording). Mit 18 Terabyte hat die MG09-Serie 12,5 % mehr Kapazität als die Vorgängermodelle mit 16 Terabyte und ist mit den meisten Anwendungen und Betriebssystemen kompatibel.

Die sehr gründlichen Kompatibilitätstests, die Microchip durchführt, basieren auf den Tests, die das Unternehmen bereits im Hinblick auf die Enterprise-Capacity-Festplatten von Toshiba der Modellserien MG04 bis MG08 sowie der Enterprice-Performance-Festplatten der Serien AL12 bis AL15 durchgeführt hat.

Die sehr gründlichen Kompatibilitätstests, die Microchip durchführt, basieren auf den Tests, die das Unternehmen bereits im Hinblick auf die Enterprise-Capacity-Festplatten von Toshiba der Modellserien MG04 bis MG08 sowie der Enterprice-Performance-Festplatten der Serien AL12 bis AL15 durchgeführt hat.

https://www.toshiba-storage.com/de/products/enterprise-capacity-hard-drive-mg-series/ 

For more information on Adaptec products, please visit:

https://www.microchip.com/smartstorage

Zurück zu Ergebnissen

05.05.2021

Toshiba erweitert seine Festplattenserie für Überwachungssysteme

Die neuen Modelle der S300-Serie sind für kleine und mittelständische Unternehmen optimiert

Düsseldorf, 10. Mai 2021 – Toshiba Electronics Europe adressiert mit dem Start von zwei neuen S300-Modellen die Storage-Anforderungen in kleinen und mittelgroßen Videoüberwachungsinstallationen. Die beiden HDDs fassen 4 TB(1) beziehungsweise 6 TB und setzen auf SMR-Technologie (Shingled Magnetic Recording), um eine hohe Speicherdichte zu erreichen. Sie sind optimal für kleine und mittelgroße Umgebungen geeignet – dort stellen sie höhere Kapazitäten zu geringeren Kosten und mit niedrigerem Energieverbrauch bereit. Dadurch können Anwender Videoüberwachungssysteme umsetzen, die sowohl ihre technischen als auch ihre budgetären Anforderungen erfüllen.

Die Verbesserungen in dieser Produktserie erleichtern es Unternehmen, Sicherheitssysteme wie Netzwerkvideorekorder (NVR) und digitale Videorekorder (DVR) flexibel zu skalieren. So unterstützen die Laufwerke nun 64 statt 32 HD-Streams. Zusätzlich hat Toshiba die Puffergröße für eine reibungslosere Datenübertragung von hochauflösenden Kameras auf 256 MB erhöht.

„Mit den neuen Modellen unserer S300-Reihe können wir die Anforderungen an Speicherlösungen für die Videoüberwachung perfekt erfüllen. Die neuen HDDs mit 4 TB und 6 TB verbessern die Total Cost of Ownership (TCO) für kleine und mittelständische Unternehmen bei gleichbleibender Leistung, Qualität und Zuverlässigkeit“, erklärt Larry Martinez-Palomo, General Manager der Storage Products Division von Toshiba Electronics Europe.

Die beiden neuen S300-Modelle sind ab sofort verfügbar.

Detaillierte Informationen zu den Produktspezifikationen unter
https://www.toshiba-storage.com/de/products/s300/

Informationen zum gesamten HDD-Storage-Portfolio von Toshiba unter 

https://www.toshiba-storage.com/de

(1) Ein Megabyte (MB) entspricht einer Million Bytes, ein Gigabyte (GB) einer Milliarde Bytes und ein Terabyte (TB) einer Billion Bytes. Ein Betriebssystem weist Speicherkapazitäten allerdings in Zweipotenzen aus (1 TB = 240 Bytes = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt daher weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Software und Betriebssystem sowie vorinstallierten Software-Applikationen oder Medieninhalten. Die tatsächlich formatierte Speicherkapazität kann abweichen.

###

Über Toshiba Electronics Europe GmbH

Toshiba Electronics Europe GmbH (TEE) ist der europäische Geschäftszweig für elektronische Komponenten der Toshiba Electronic Devices & Storage Corporation. TEE bietet europäischen Kunden und Unternehmen eine umfangreiche, innovative Auswahl an Hard Disk Drives (HDD) sowie Halbleiter-Lösungen für Automotive, Industrie-IoT, Motion Control, Telekommunikation und Netzwerktechnik oder für Endverbraucher- und Haushaltsgeräte-Applikationen. Das Produktsortiment des Unternehmens umfasst neben HDDs unter anderem Leistungshalbleiter und andere diskrete Komponenten von Dioden bis hin zu Logic-ICs, optische Halbleiter sowie Mikrocontroller und anwendungsspezifische Standardprodukte (ASSPs).

TEE hat seinen Hauptsitz in Düsseldorf und Zweigstellen in Frankreich, Italien, Schweden, Spanien und Großbritannien, die Marketing, Vertrieb und Logistikdienstleistungen bereitstellen. Präsident des Unternehmens ist Mr. Tomoaki Kumagai.

Weitere Informationen über Toshiba Electronics Europe unter: www.toshiba.semicon-storage.com und www.toshiba-storage.com.

Kontakt

Toshiba Electronics Europe GmbH
Hansaallee 181
D-40549 Düsseldorf
Germany
Tel: +49 (0) 211 5296 0
Fax: +49 (0) 211 5296 79197
Web:  www.toshiba-storage.com www.toshiba.semicon-storage.com
E-Mail: [email protected]

Pressekontakte

Martin Hennes
Toshiba Electronics Europe GmbH

Tel: +49 (0) 211 5296 599

E-Mail: [email protected]

Laura Spitz
PR-COM GmbH

Tel: +49 (0) 89 59997 804

Web: www.pr-com.de

E-Mail: [email protected]

Zurück zu Ergebnissen

16.02.2021

Toshiba präsentiert neue HDD-Serie MG09 mit 18 TB

Das versiegelte Design mit neun Disks und Heliumfüllung sowie Innovationen bei der Aufzeichnungstechnologie sorgen für eine höhere Datendichte und eine bessere Energieeffizienz

Düsseldorf, 18. Februar 2021 – Toshiba Electronics Europe (TEE) kündigt die Einführung seiner neuen MG09-Serie an. Diese umfasst die ersten HDD-Modelle des Unternehmens, die eine energieunterstützte Aufzeichnungstechnologie nutzen. Die MG09-Serie basiert auf der dritten Generation von Toshibas proprietärem Festplattendesign mit neun Disks und Heliumversiegelung und setzt auf das wegweisende Flux Control Microwave Assisted Magnetic Recording (FC-MAMR). Dadurch kann die Datendichte des Conventional Magnetic Recording (CMR) auf 2 TB(1) pro Disk erhöht werden, sodass die Gesamtkapatität auf 18 TB steigt.  

Mit 18 TB bieten die HDDs der MG09-Serie 12,5 Prozent mehr Speicherplatz als die bisherigen HDDs mit 16 TB. Sie sind kompatibel zu einer breiten Palette an Betriebssystemen und Anwendungen. Die Laufwerke sind für gemischte Workloads mit zufälligen und sequentiellen Lese- und Schreibzugriffen geeignet, sowohl in Cloud-Infrastrukturen als auch in traditionellen Rechenzentrumsumgebungen. Sie arbeiten mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und sind für eine jährliche Arbeitslast(2) von 550 TB ausgelegt. Die Festplatten sind energieeffizient, haben einen 3,5-Zoll-Formfaktor(3) und sind mit SATA- oder SAS-Schnittstelle verfügbar.

Die MG09-Serie unterstreicht Toshibas Einsatz für eine kontinuierliche Verbesserung des HDD-Designs und die Fähigkeit des Unternehmens, die sich stetig weiterentwicklenden Anforderungen an Storage-Lösungen in Cloud-Servern sowie Object- und File-Storage-Infrastrukturen zu erfüllen. Durch die verbesserte Energieeffizienz und die branchenführenden Kapazitäten ermöglichen die Laufwerke eine höhere Speicherdichte in Cloud-, Hybrid-Cloud- und On-Premises-Umgebungen. Unternehmen profitieren von niedrigen Investitionskosten und können die Gesamtbetriebskosten (TCO) minimieren.

„Mit der neuen hochkapazititven und energieeffizienten HDD-Serie MG09 liefert Toshiba einen echten Mehrwert für kostenbewusste Cloud- und Storage-Kunden. Durch den Einsatz der FC-MAMR-Technologie helfen die Laufwerke, wichtige TCO-Ziele zu erreichen, und senken die Kosten pro Gigabyte erheblich“, erklärt Larry Martinez-Palomo, General Manager in der Storage Products Division von Toshiba Electronics Europe.

Muster der MG09-Serie mit 18 TB werden voraussichtlich ab Ende März 2021 ausgeliefert. Mehr Informationen zu den neuen Laufwerken unter https://www.toshiba-storage.com/de/products/enterprise-capacity-hard-drive-mg-series/ 

Informationen zum gesamten HDD-Storage-Portfolio von Toshiba unter 

https://www.toshiba-storage.com/de/

###

(1) Ein Terabyte (TB) entspricht einer Billion Bytes. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz (einschließlich verschiedener Beispiel-Dateien) ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Software und Betriebssystem und vorinstallierten Software-Applikationen oder Medieninhalten. Die tatsächlich formatierte Speicherkapazität kann abweichen.
(2) Die Arbeitslast gibt den Datendurchsatz pro Jahr an und ist definiert durch die Menge der durch Kommandos vom Hostsystem geschriebenen, gelesenen oder überprüften Daten.
(3) „3,5 Zoll“ bezeichnet den Formfaktor von HDDs und zeigt nicht die physische Größe des Laufwerks an. 

Über Toshiba Electronics Europe GmbH

Toshiba Electronics Europe GmbH (TEE) ist der europäische Geschäftszweig für elektronische Komponenten der Toshiba Electronic Devices & Storage Corporation. TEE bietet europäischen Kunden und Unternehmen eine umfangreiche, innovative Auswahl an Hard Disk Drives (HDD) sowie Halbleiter-Lösungen für Automotive, Industrie-IoT, Motion Control, Telekommunikation und Netzwerktechnik oder für Endverbraucher- und Haushaltsgeräte-Applikationen. Das Produktsortiment des Unternehmens umfasst neben HDDs unter anderem Leistungshalbleiter und andere diskrete Komponenten von Dioden bis hin zu Logic-ICs, optische Halbleiter sowie Mikrocontroller und anwendungsspezifische Standardprodukte (ASSPs).

TEE hat seinen Hauptsitz in Düsseldorf und Zweigstellen in Frankreich, Italien, Schweden, Spanien und Großbritannien, die Marketing, Vertrieb und Logistikdienstleistungen bereitstellen. Präsident des Unternehmens ist Mr. Tomoaki Kumagai.

Zurück zu Ergebnissen

23.10.2020

Toshiba kündigt aktualisierte Enterprise Capacity HDDs mit 4TB, 6TB und 8TB an

Die luftgefüllte MG08-D-Serie vereint Zuverlässigkeit und Energieeffizienz für den Enterprise-Einsatz und businesskritische Anwendungen

Düsseldorf, 27. Oktober 2020 – Toshiba Electronics Europe GmbH (TEE) stellt seine neue HDD-Serie Toshiba MG08-D vor, die für ein breites Spektrum an businesskritischen Anwendungen entwickelt wurde. Die Laufwerke sind ideal geeignet für Datenanalysen und Business Intelligence, Server für kleine und mittelgroße Unternehmen, Datenhaltung und Archivierung.

Das luftgefüllte Design der nächsten Produktgeneration von Toshiba verbessert die Energieeffizienz, verringert die Zahl der verbauten Komponenten und bietet dadurch eine niedrigere Total Cost of Ownership (TCO) als Modelle früherer Generationen. Die HDDs der neuen MG08-D-Serie werden mit Kapazitäten von 4TB, 6TB und 8TB (1) angeboten, jeweils mit SATA- oder SAS-Schnittstelle. Die 4TB-Laufwerke sind mit Sektorgrößen von 512e, 4Kn und den klassischen 512n verfügbar, die 6TB- und 8TB-Laufwerke mit Sektorgrößen von 512e und 4Kn.

„Die Verantwortlichen für Rechenzentren und die IT von Unternehmen stehen aktuell unter enormem Kostendruck. Während sie versuchen, die Performance ihrer Server- und Storage-Umgebungen zu verbessern, müssen sie gleichzeitig an die Zuverlässigkeit und Energieeffizienz denken“, erkärt Larry Martinez-Palomo, General Manager Storage Products Division, Toshiba Electronics Europe GmbH. „Die Laufwerke der neuen MG08-D-Serie basieren auf der neuesten Generation der CMR-Technologie (Conventional Magnetic Recording) von Toshiba. Dadurch sind sie äußerst vielseitig einsetzbar und kompatibel zu einer großen Bandbreite an Anwendungsfällen.“

Die MG08-D-Serie ist für eine jährliche Arbeitslast (2) von 550TB ausgelegt und arbeitet mit 7.200 Umdrehungen pro Minute. Sie besitzt einen 3,5-Zoll-Formfaktor (3) und entweder eine SATA-6Gbit/s- oder eine 12Gbit/s-SAS-Schnittstelle. Im Vergleich zu den aktuellen Toshiba-Modellen mit 4TB, 6TB und 8TB der Serien MG04/05 und MG06 bieten die Modelle der MG08-D-Serie eine Reihe technologischer Verbesserungen. So erreicht das aktuelle 4TB-Laufwerk mit 243MiB/s beispielsweise eine um 23 Prozent höhere maximale Datenübertragungsrate (4). Die Größe des Cache-Puffers wurde auf 256MiB verdoppelt, und auch die Zuverlässigkeit wurde gesteigert: Die Mean Time to Failure (MTTF) liegt nun bei 2,0 Millionen statt 1,4 Millionen Stunden und die Annualized Failure Rate (AFR) bei 0,43 statt 0,63 Prozent (5). Eine MTTF von 2,0 Millionen Stunden bieten auch die neuen 6TB- und 8TB-Laufwerke.

Die MG08-D-Serie von Toshiba mit Kapazitäten von 4TB, 6TB und 8TB ist voraussichtlich ab dem ersten Quartal 2021 verfügbar.

Weitere Informationen zu den neuen Produkten unter: https://toshiba.semicon-storage.com/eu/storage/product/data-center-enterprise/cloud-scale-capacity/articles/mg08.html

Weitere Informationen zum HDD-Portfolio von Toshiba für Rechenzentren und Unternehmen unter: https://toshiba.semicon-storage.com/eu/storage/product/data-center-enterprise.html

###

  1. Ein Terabyte (TB) entspricht einer Billion Bytes. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz (einschließlich verschiedener Beispiel-Dateien) ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Software und Betriebssystem und vorinstallierten Software-Applikationen oder Medieninhalten. Die tatsächlich formatierte Speicherkapazität kann abweichen.
  2. Die Arbeitslast gibt den Datendurchsatz pro Jahr an und ist definiert durch die Menge der durch Kommandos vom Hostsystem geschriebenen, gelesenen oder überprüften Daten. 
  3. „3,5 Zoll“ bezeichnet den Formfaktor von HDDs und zeigt nicht die physische Größe des Laufwerks an. 
  4. Vergleich der neuen MG08ADA400E (SATA 512e) mit der MG04ACA400E (SATA 512e) aus der vorherigen Generation.
  5. MTTF (Meat Time to Failure) und AFR (Annualized Failure Rate) basieren auf 8.760 Betriebsstunden pro Jahr (24 Stunden pro Tag, 7 Tage die Woche), bis zu 550TB Datenübertragung pro Jahr und einer durchschnittlichen Oberflächentemperatur des Laufwerks von 40 Grad Celsius oder weniger.

* Die Informationen in diesem Dokument, einschließlich der Produktpreise und -spezifikationen, des Inhalts der Dienstleistungen und der Kontaktinformationen, sind aktuell und gelten zum Zeitpunkt der Pressemitteilung als korrekt, können sich jedoch ohne vorherige Ankündigung ändern.

* Firmennamen, Produktbezeichnungen und die Namen der Dienstleistungen können Warenzeichen ihrer jeweiligen Unternehmen sein.

###

Über Toshiba Electronics Europe GmbH

Toshiba Electronics Europe GmbH (TEE) ist der europäische Geschäftszweig für elektronische Komponenten der Toshiba Electronic Devices & Storage Corporation. TEE bietet europäischen Kunden und Unternehmen eine umfangreiche, innovative Auswahl an Hard Disk Drives (HDD) sowie Halbleiter-Lösungen für Automotive, Industrie-IoT, Motion Control, Telekommunikation und Netzwerktechnik oder für Endverbraucher- und Haushaltsgeräte-Applikationen. Das Produktsortiment des Unternehmens umfasst neben HDDs unter anderem Leistungshalbleiter und andere diskrete Komponenten von Dioden bis hin zu Logic-ICs, optische Halbleiter sowie Mikrocontroller und anwendungsspezifische Standardprodukte (ASSPs).

TEE hat seinen Hauptsitz in Düsseldorf und Zweigstellen in Frankreich, Italien, Schweden, Spanien und Großbritannien, die Marketing, Vertrieb und Logistikdienstleistungen bereitstellen. Präsident des Unternehmens ist Mr. Tomoaki Kumagai.

Weitere Informationen über Toshiba Electronics Europe unter: www.toshiba.semicon-storage.com und www.toshiba-storage.com. 

Pressekontakte:

Martin Hennes, Toshiba Electronics Europe GmbH 

Tel: +49 (0) 211 5296 599

E-Mail: [email protected]

Laura Spitz, PR-COM GmbH

Tel: +49 (0) 89 59997 804

Web: http://www.pr-com.de

E-Mail: [email protected]

Zurück zu Ergebnissen

04.09.2020

Toshiba präsentiert portable Canvio-Festplattenserie mit neuen Modellen und Designs

Toshiba stellt Canvio-Flex- und Canvio-Gaming-Modelle vor und bringt Canvio Advance und Canvio Ready mit neuen Farben und Oberflächenstrukturen heraus.

Düsseldorf, 1. September 2020 – Toshiba Electronics Europe kündigt mit Canvio Flex und Canvio Gaming zwei neue externe Festplattenserien an. Sie adressieren die spezifischen Anforderungen an portable Storage-Lösungen für die plattformübergreifende Nutzung beziehungsweise das Gaming. Mit den beiden „Specialty“-Modellen Canvio Flex und Canvio Gaming ergänzt Toshiba die bewährten Produktkategorien Standard, Advanced und Premium.

Canvio Flex ist eine neue externe Festplatte mit USB-C-Schnittstelle, die für Windows-PCs, Mac-Computer, iPad Pro und andere Tablet-Geräte entwickelt wurde. Durch die plattformübergreifende Kompatibilität ist die Speicherlösung universell einsetzbar (1). Canvio Gaming ist eine neue portable Speicherlösung für Spielekonsolen und Gaming-PCs. Die beiden neuen Modelle bieten ein schlankes Design und ein geringes Gewicht, sodass Nutzer ihre Lieblingsinhalte unterwegs komfortabel mit sich führen können.

Darüber hinaus wird Toshiba die Serien Canvio Advance und Canvio Ready mit einem neuen markanten Design auf den Markt bringen. Sie bieten eine breite Kompatibilität durch die Unterstützung unterschiedlichster USB-Anschlüsse.

„Die portable Festplattenserie Canvio ist eine ausgezeichnete Wahl für eine Vielzahl von Anwendungen und zeigt unser Engagement für die Weiterentwicklung des HDD-Portfolios für Endverbraucher. Die Festplatten erfüllen die Bedürfnisse verschiedenster Nutzergruppen, darunter Multiplattform-Anwender, Spieler, Geschäftsleute, Outdoor-Fotografen oder Studenten. Es gibt in unseren Festplattenserien quasi ein Modell für jeden Bedarf“, betont Larry Martinez-Palomo, General Manager, Storage Products Division, Toshiba Electronics Europe GmbH.

Die neuen Canvio-Festplatten von Toshiba decken die Storage-Anforderungen unterschiedlichster Nutzer und Anwendungsfälle ab:

  • Canvio Flex: Die mobile Festplatte Canvio Flex bietet bis zu 4TB (2) Speicherplatz. Zum Lieferumfang gehören sowohl ein USB-C- als auch ein USB-A-Kabel, sodass Benutzer ihre Festplatte für den Datenzugriff und die Datenspeicherung nahtlos an unterschiedlichste Geräte anschließen können, einschließlich Mac-Computern, Windows PCs, iPad-Pro-Geräten und unterstützten Tablet-Geräten.
  • Canvio Gaming: Mit der Canvio-Gaming-Festplatte können Benutzer ihre Spielebibliothek einfacher als je zuvor erweitern und bis zu 100 Spiele mit insgesamt 4TB (3) in einem eleganten, portablen Gerät speichern. Die Festplatten sind für beliebte Spielekonsolen und PC-Spiele entwickelt worden. Canvio Gaming bietet außerdem einen Firmware-angepassten „Always-On“-Modus zur Unterstützung eines reaktionsschnellen Spielens.
  • Canvio Advance: Die externen Festplatten Canvio Advance verfügen über eine neue und einzigartige Oberflächenstruktur mit neuen Farben. Außerdem zeichnen sie sich mit praktischen Funktionen wie Auto-Backup- und Security-Software durch eine hohe Datensicherheit aus.
  • Canvio Ready: Mit Canvio Ready steht eine externe Festplattenserie der Einstiegsklasse zur Verfügung. Die einfach zu nutzende portable Speicherlösung besitzt ein zweifarbiges Gehäuse. Sie bietet unter anderem USB-Plug-and-Play, ein Kopieren von Daten per Drag and Drop und einfache Storage-Erweiterung für Windows-PCs.

Die neuen Canvio-Modelle werden im Herbst 2020 bei allen wichtigen Retailern verfügbar sein.

Weitere Informationen zu den Consumer-HDD-Storage-Produkten finden sich unter:

https://www.toshiba-storage.com/de/products/toshiba-portable-hard-drives-canvio-ready/

https://www.toshiba-storage.com/de/products/toshiba-portable-hard-drives-canvio-advance/

https://www.toshiba-storage.com/de/products/toshiba-portable-hard-drives-canvio-gaming/

https://www.toshiba-storage.com/de/products/toshiba-portable-hard-drives-/canvio-flex/

Informationen zum gesamten HDD-Storage-Produktportfolio sind verfügbar unter: www.toshiba-storage.com

(1) Die Kompatibilität kann je nach Hardware-Konfiguration und Betriebssystem des Benutzers variieren. Die Gerätekompatibilität und die Anschlussinstruktionen sind anhand der Benutzerhandbücher zu überprüfen. Die Angaben zur Kompatibilität basieren auf den derzeit verfügbaren Informationen, können sich ändern und unterliegen Einschränkungen je nach Hardware-Spezifikation.

(2) Ein Gigabyte (1GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1GiB = 2 hoch 30 = 1.073.741.824 Bytes und 1TiB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an.

(3) Die Angabe der Anzahl der Spiele basiert auf einer durchschnittlichen Größe von 36GB pro Spiel. Die Anzahl der Spiele variiert je nach Dateigröße, Formatierung, anderen Programmen und Faktoren.

* Die Informationen in diesem Dokument, einschließlich der Spezifikationen und Kontaktinformationen, sind aktuell und gelten zum Zeitpunkt der Ankündigung als korrekt, können sich jedoch ohne vorherige Ankündigung ändern.

###

Über Toshiba Electronics Europe GmbH

Toshiba Electronics Europe GmbH (TEE) ist der europäische Geschäftszweig für elektronische Komponenten der Toshiba Electronic Devices & Storage Corporation („Toshiba“). TEE bietet europäischen Kunden und Unternehmen eine umfangreiche, innovative Auswahl an Hard Disk Drives (HDD) sowie Halbleiter-Lösungen für Automotive, Industrie-IoT, Motion Control, Telekommunikation und Netzwerktechnik oder für Endverbraucher- und Haushaltsgeräte-Applikationen. Das Produktsortiment des Unternehmens umfasst integrierte Wireless ICs, Leistungshalbleiter, Mikrocontroller, optische Halbleiter, ASSPs und diskrete Komponenten, von Dioden bis hin zu Logic-ICs.

Zum Hauptsitz in Düsseldorf gehören Zweigstellen in Frankreich, Italien, Schweden, Spanien und Großbritannien. Von dort aus werden Design, Manufacturing, Marketing und Verkauf bereitgestellt. Geschäftsführer des Unternehmens ist Hr. Tomoaki Kumagai.

Weitere Informationen über Toshiba Electronics Europe unter: http://www.toshiba-storage.com und http://www.toshiba.semicon-storage.com.

Pressekontakte:

Martin Hennes
Toshiba Electronics Europe GmbH
Tel: +49 (0) 211 5296 599
E-Mail: [email protected]

Julia-Sandrine Schröder, PR-COM GmbH

Tel: +49 (0) 89 59997 761

Web: http://www.pr-com.de

E-Mail: [email protected]

Zurück zu Ergebnissen

27.08.2020

Die Serien S300 und S300 Pro sind für anspruchsvolle Überwachungssysteme optimiert

The S300 and S300 Pro series are optimized for demanding surveillance applications.

Düsseldorf, 27. August 2020 – Toshiba Electronics Europe GmbH erweitert seine S300-Festplattenserie für Überwachungssysteme. Dazu gehört eine neue S300-Serie mit Shingled-Magnetic-Recording (SMR)-Technologie für kleine und mittelständische Unternehmen. Die Surveillance-Festplatten mit konventioneller Magnetaufzeichnungstechnologie (CMR) werden zukünftig unter dem Namen S300-Pro-Serie für den Einsatz im professionellen und Public-Bereich vertrieben.

Die neuen Festplatten der Serie S300, mit Kapazitäten von 2TB1 und 4TB, sind auf die Anforderungen kleiner bis mittelgroßer Videoüberwachungssysteme ausgerichtet und erfüllen gleichzeitig die Ansprüche von Anwendungen mit bis zu 32 hochauflösenden Kamera-Streams2. Die S300-Serie mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 5400 rpm und einer Puffergröße von 128MB1 deckt verschiedene Anforderungen an die HD-Videoüberwachung ab: etwa im Hinblick auf Technologien für Set-Top-Boxen, digitale Videorekorder (DVR) und Netzwerk-Videorekorder (NVR).

Die neue Serie mit kleineren Kapazitäten basiert auf der SMR-Technologie, die überlappende Spuren für eine höhere Datendichte nutzt und nur die für ein korrektes Lesen erforderliche magnetische Oberfläche bereitstellt. Im Gegensatz dazu ist bei der CMR-Technologie jede Spur durch einen geringen Abstand getrennt. Daher ermöglicht SMR höhere Kapazitäten bei der gleichen Magnetfläche wie ein CMR-Laufwerk, was wiederum zur Verbesserung der Gesamtbetriebskosten (TCO) führt. Die Implementierung einer geeigneten Cache-Architektur kompensiert die möglichen Nachteile eines Random-Re-Writings von überlappenden Spuren, wodurch sich die S300 für kleine bis mittelgroße Überwachungsanwendungen eignet.

Für große Überwachungssysteme, die bis zu 64 hochauflösende Kamera-Streams, Videoanalyse, Gesichtserkennung und Bearbeitungsfunktionen benötigen, bietet Toshiba die S300-Pro-Serie mit CMR-Technologie an. Mit Kapazitäten von bis zu 10TB und einer Puffergröße von bis zu 256MB eignen sie sich für digitale Überwachungsvideorekorder (SDVR), Surveillance-Netzwerk-Videorekorder (SNVR) und hybride SDVR.

„Aufgrund des kontinuierlichen Wachstums von Überwachungssystemen weltweit bieten die aktualisierten S300- und S300-Pro-Festplatten von Toshiba eine kundenspezifische Surveillance-Speicherlösung. Sie erfüllen die neuesten Standards für Überwachungsspeicher auf dem Markt, bieten einen zuverlässigen 24/7-Betrieb und sind für die Anforderungen führender Überwachungs-DVRs und NVRs mit acht oder mehr Laufwerksschächten optimiert. Toshiba unterstützt Überwachungssystemintegratoren, Systeminstallationsanbieter und Endanwender, ihre Video- und Audio-Streams zuverlässig aufzuzeichnen und zu speichern“, erklärt Lorenzo Martinez-Palomo, General Manager, Storage Products Business Marketing bei Toshiba Electronics Europe GmbH.

###

  1. Ein Megabyte (1MB) entspricht 10 hoch 6 = 1.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen, ein Gigabyte (1GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1TB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz (einschließlich verschiedener Beispiel-Dateien) ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Software und Betriebssystem wie Microsoft-Betriebssystem und vorinstallierten Software-Applikationen oder Medieninhalten. Die tatsächlich formatierte Speicherkapazität kann abweichen.
  2. Die Anzahl der unterstützten Überwachungskameras ist abhängig vom Modell und ergibt sich durch eine Performance-Simulation mit High-Definition-Kameras bei einem 4Mbit/s-Stream. Die tatsächliche Anzahl kann abhängig von verschiedenen Faktoren differieren, einschließlich des installierten Kameratyps, der Systemhardware und -software, der verwendeten Videokompressionstechnologie und Systemvariablen wie Auflösung, Frames per Second oder sonstigen Einstellungen.

* Die Informationen in diesem Dokument, einschließlich Produktspezifikationen und Kontaktinformationen, sind aktuell und gelten zum Zeitpunkt der Ankündigung als korrekt, können sich jedoch ohne vorherige Ankündigung ändern.

###

Über Toshiba Electronics Europe GmbH

Toshiba Electronics Europe GmbH (TEE) ist der europäische Geschäftszweig für elektronische Komponenten der Toshiba Electronic Devices & Storage Corporation („Toshiba“). TEE bietet europäischen Kunden und Unternehmen eine umfangreiche, innovative Auswahl an Hard Disk Drives (HDD) sowie Halbleiter-Lösungen für Automotive, Industrie-IoT, Motion Control, Telekommunikation und Netzwerktechnik oder für Endverbraucher- und Haushaltsgeräte-Applikationen. Das Produktsortiment des Unternehmens umfasst integrierte Wireless ICs, Leistungshalbleiter, Mikrocontroller, optische Halbleiter, ASSPs und diskrete Komponenten, von Dioden bis hin zu Logic-ICs.

Zum Hauptsitz in Düsseldorf gehören Zweigstellen in Frankreich, Italien, Schweden, Spanien und Großbritannien. Von dort aus werden Design, Manufacturing, Marketing und Verkauf bereitgestellt. Geschäftsführer des Unternehmens ist Hr. Tomoaki Kumagai.

Weitere Informationen über Toshiba Electronics Europe unter: www.toshiba.semicon-storage.com und www.toshiba-storage.com.

Kontakt:

Toshiba Electronics Europe GmbH, Hansaallee 181, D-40549 Düsseldorf, Germany

Tel: +49 (0) 211 5296 0 Fax: +49 (0) 211 5296 79197

Web: www.toshiba-storage.com

E-Mail: [email protected]

Pressekontakte:

Martin Hennes, Toshiba Electronics Europe GmbH

Tel: +49 (0) 211 5296 599

E-Mail: [email protected]

Julia-Sandrine Schröder, PR-COM GmbH

Tel: +49 (0) 89 59997 761

Web: http://www.pr-com.de

E-Mail: [email protected]

Zurück zu Ergebnissen

30.04.2020

Use of Shingled Magnetic Recording (SMR) technology in Toshiba Consumer Hard Drives.

The introduction of Shingled Magnetic Recording (SMR) technology has enabled HDD manufacturers, such as Toshiba, to increase the capacity of their spinning platter drives beyond that of existing approaches. SMR technology is recognized as having an impact on write-speeds in drives where this technology is used, especially in the case of continuous random writing. For this reason, Toshiba products are carefully tailored to specific workloads and use cases.

For example, in use cases such as network-attached storage (NAS), where continuous random writing regularly occurs, Toshiba’s current product line for consumers features the N300, which does not use SMR.

 

The following drives do use SMR technology:

The P300 Desktop PC Hard Drive range of products, which is the product line for client drive application, such as all-in-one PCs and desktop PCs.

In the current range, the following drives do use SMR technology:

  • P300 6TB – HDWD260UZSVA (Bulk)
  • P300 4TB – HDWD240UZSVA (Bulk)

The L200 Laptop PC Hard Drive range of products, which is the product line for client drive application, such as notebook PC, game consoles, and external enclosures, etc.

The following drives also use SMR technology:

  • L200 2TB – HDWL120UZSVA (Bulk), HDWL120EZSTA (Retail), HDWL120XZSTA (Retail)
  • L200 1TB – HDWL110UZSVA (Bulk), HDWL110EZSTA (Retail), HDWL110XZSTA (Retail)

 

Toshiba works extensively with Notebook and Desktop PC vendors on the selection of the appropriate storage media to help ensure the data integrity, reliability and planned lifetime requirements of the system. To find out more information on selecting the type of drive suitable for your needs, please visit consumer website at https://www.toshiba-storage.com/

Zurück zu Ergebnissen

12.12.2019

Mit Festplatten von Toshiba wird es ein unvergessliches Fest!

Bald schon ist Weihnachten, und so hat die Suche nach Geschenken begonnen. Damit die Erinnerungen an das Fest nicht verblassen, legt Toshiba eine Reihe an Speicherlösungen für jeden Anspruch unter den Baum. Eine Festplatte ist das ideale Geschenk für Technikfans, für Backup-Muffel und so ziemlich jeden, der seine wichtigsten Daten sicher und langfristig aufbewahren möchte. Und für Sie als Schenkenden werden sich damit verzweifelte Anrufe von Freunden und Verwandten erledigt haben, denen die Fotos vom letzten Weihnachtsessen oder Urlaub abhanden gekommen sind … Toshiba hat für jeden und jede Situation das Richtige in petto – vom anspruchsvollen Profi bis zum Freizeitnutzer.

Canvio Premium
Für alle, die Spitzenleistungen verlangen

Als Spitzenmodell der Canvio-Reihe bietet diese Festplatte Designfans ein echtes Plus an Speicher. In zwei Farben, silbern und dunkelgrau-metallic, erhältlich bietet die 2,5-Zoll-Festplatte mit Aluminiumgehäuse, diamantgeschnittenen Kanten und einem Etui aus weichem Samt Überlegenheit in Form und Funktion. Der USB A- und USB C-Adapter ermöglicht den Download der kostenlosen Sicherheits- und Backupsoftware für Toshiba Speicher, sodass Fotos, Videos und andere wichtige Dateien passwortgeschützt gesichert werden können bzw. der Nutzer von regelmäßigen automatischen Backups zu individuellen Terminen profitiert.

Auch für Mac erhältlich: Canvio Premium für Mac.

Canvio Advance
Das Gadget-Muss für alle, die es farbenfroh mögen

Mit bis zu 4 TB Speicherplatz ist Canvio Advance die richtige Festplatte für alle, die auf innere und äußere Werte setzen, denn die rot glänzende Klavierlackoptik passt einfach perfekt zu Weihnachten. Und dank der kostenlos herunterladbaren Backup- und Sicherheitssoftware von Toshiba wird das Sichern von Dateien zum Kinderspiel: Sie lassen sich mit einem Passwort versehen und in individuell bestimmbaren Intervallen automatisch sichern. Aber das war es natürlich noch nicht: USB 3.0-Technologie sorgt für hohe Datenübertragungsraten.

Canvio Basics
Für Freunde eleganter Zurückhaltung

Mit SuperSpeed USB 3.0-Technologie lassen sich bis zu 4 TB an Daten ultraschnell auf diese Plug-and-Play-Festplatte übertragen. Canvio Basics ist ideal für alle, die es beim Speichern einfach mögen: Leichter war die Aufbewahrung wichtiger Dateien jedenfalls nie! Das mattschwarze Finish verleiht dem kompakten Gerät einen klassischen, zeitlosen Look, dank dem es sowohl unterwegs als auch unter den anderen „Spielzeugen“ auf dem Schreibtisch einen subtil guten Eindruck macht.
Die Experten von CHIP haben die Canvio Basics mit 4 TB kürzlich sogar für ihre Leistung und Qualität zum erschwinglichen Preis ausgezeichnet.

X300 Performance Hard Drive
Maximale Kapazität und maximale Freude für alle, die schwer zufriedenzustellen sind: die perfekte Festplatte für Gamer (und alle anderen)!

Die interne 3,5‘‘-Festplatte X300 von Toshiba macht besonders Gamern, Grafikdesignern und generell Nutzern mit hohen Speicheranforderungen Freude. Schutzfunktionen für Profi- und Gaming-PCs erleichtern den Umgang mit Workloads jeder Größe, Speicherplatz bis zu 16 TB lässt keine Wünsche offen und diverse erweiterte Funktionen (Puffergrößen von 128, 256 und 512 MB sowie eine Rotationsgeschwindigkeit von 7.200 U/min) sorgen für besondere Zuverlässigkeit, da die Daten sicher gespeichert und schnell aufgerufen werden. Herausragend ist die X300 jedoch wegen ihrer Fähigkeit zum Multitasking: Sie bietet ununterbrochen hohe Leistung, sei es beim schnellen Abspeichern von Spielständen, beim Backup großer Dateien oder bei der Arbeit mit mehreren Anwendungen.

Zurück zu Ergebnissen

03.12.2019

Toshiba erweitert seine P300-Festplatten-Serie für Desktop-PCs um 4TB- und 6TB-Modelle

Press-image-P300_4TB-6TB

Die internen P300-Festplatten mit 3,5 Zoll liefern ausgedehnte Speicherkapazitäten

Düsseldorf, 3. Dezember 2019 – Toshiba Electronics Europe GmbH hat seiner 3,5-Zoll1-Desktop-PC-Festplatten-Reihe P300 neue Modelle mit 4TB2 und 6TB hinzugefügt. Sie verdoppeln die Puffergröße von 64 auf 128MB und sind zudem leiser und energieeffizienter als andere Modelle der Serie.

Durch den Dual-Stage Actuator sind die Schreib-Lese-Köpfe der Festplatten optimal geschützt, wenn sie separat oder in einem PC verbaut transportiert werden. Ein interner Schocksensor schützt darüber hinaus die Daten während des Betriebs. Damit eignen sich die Festplatten ideal für Grafikdesigner und kreative Köpfe, die viel unterwegs arbeiten.

Weitere Optimierungen der Serie, wie etwa innovative Techniken zur Reduzierung der Kopfbewegungen, sorgen für eine verbesserte Reihenfolge der Schreib-Lese-Zugriffe. Die mechanischen Vorgänge werden minimiert, wodurch sich die Gesamtperformance verbessert und die Festplatten sowohl die hohen Anforderungen von Desktop-Workstations als auch Gaming-PCs erfüllen.

„Die jüngsten Erweiterungen unserer P300-Serie liefern Gamern, Grafikdesignern und Nutzern von Desktop-Workstations mehr Kapazität bei geringerem Stromverbrauch“, sagt Larry Martinez-Palomo, General Manager HDD Business Unit bei der Toshiba Electronics Europe GmbH. „Die P300 mit 4TB und 6TB sind ein Beleg dafür, dass Toshiba die steigenden Kapazitätsanforderungen an Festplatten erfüllt – und das ohne Abstriche bei Performance, Qualität und Zuverlässigkeit.“

Das 4TB-P300-Modell ist ab sofort verfügbar. Das Modell mit 6TB wird voraussichtlich im ersten Quartal 2020 zur Verfügung stehen.

Für weitere Informationen rund um die Toshiba Festplattenprodukte besuchen Sie bitte: https://www.toshiba-storage.com/products/toshiba-internal-hard-drives-p300/.

Fußnoten:

(1) „3,5 Zoll“ bezeichnet den Formfaktor von HDDs und zeigt nicht die physische Größe des Laufwerks an. 

(2) Ein Megabyte (1MB) entspricht 10 hoch 6 = 1.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen, ein Gigabyte (1GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1GB = 2 hoch 30 = 1.073.741.824 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz (einschließlich verschiedener Beispiel-Dateien) ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Software und Betriebssystem wie Microsoft-Betriebssystem und vorinstallierten Software-Applikationen oder Medieninhalten. Die tatsächlich formatierte Speicherkapazität kann abweichen.

* Die Informationen in diesem Dokument, einschließlich der Produktpreise und -spezifikationen, des Inhalts der Dienstleistungen und der Kontaktinformationen, sind aktuell und gelten zum Zeitpunkt der Ankündigung als korrekt, können sich jedoch ohne vorherige Ankündigung ändern.

* Firmennamen, Produktbezeichnungen und die Namen der Dienstleistungen können Warenzeichen ihrer jeweiligen Unternehmen sein.

Zurück zu Ergebnissen

03.09.2019

Toshiba präsentiert Festplattenserien N300 und X300 mit 16TB Speicherkapazität

Neue N300-NAS- und X300-Performance-HDDs bieten hohe Speicherkapazität für Gaming- und NAS-Anwendungen.

Düsseldorf, 03. September 2019 Toshiba Electronics Europe GmbH erweitert seine Helium-versiegelten N300-NAS- und X300-Performance-HDD-Serien um neue Modelle mit 16TB Speicherkapazität (1). Sie bieten 14 Prozent mehr Speicherkapazität als die bisher verfügbaren 14TB-Modelle und einen von 256MiB auf 512MiB verdoppelten Pufferspeicher.

Die neuen 16TB-HDDs basieren auf einem 9-Platten-Helium-versiegelten Design, das die Produktion von 3,5-Zoll-Laufwerken (2) mit höherer Speicherdichte und geringerer Leistungsaufnahme ermöglicht. Durch die Laserschweißtechnologie der Toshiba Gruppe und ein spezielles Gehäusedesign ist das Helium als Füllgas sicher im Laufwerk versiegelt.

Die N300-NAS-Modelle mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200rpm sind die ideale Lösung für Home-Office- oder Small-Business-NAS-Systeme oder private Cloud-Storage-Anwendungen. Multi-RAID-Systeme mit bis zu acht HDDs (3) werden unterstützt. Die Festplatten sind für einen 24/7-Dauerbetrieb und eine Workload (4) von bis zu 180TB pro Jahr ausgelegt. Sie verfügen zudem über integrierte Sensoren, um den Effekt von Rotationsvibrationen zu kompensieren.

Die X300-Serie bietet ebenfalls eine Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200rpm und ist für PCs und High-End-Desktop-Workstations konzipiert. Die HDDs nutzen Stabilisierungstechnologien für eine erhöhte Zuverlässigkeit und die Cache-Technologie der Toshiba Gruppe zur Optimierung der Cache-Allokation bei Lese- und Schreibprozessen, um eine hohe Performance in Echtzeit zu gewährleisten.

„Basierend auf unserem fortschrittlichen Helium-versiegelten Design bieten die neuen N300- und X300-HDDs von Toshiba eine verbesserte Energieeffizienz und hohe Speicherkapazität und -dichte“, betont Larry Martinez-Palomo, General Manager HDD Business Unit bei der Toshiba Electronics Europe GmbH. „Mit der Erweiterung auf 16TB wollen wir gerade die steigenden Anforderungen an Speicherlösungen bei Performance-, Gaming- und Office-NAS-Applikationen abdecken.“

Die N300-Serie verfügt über eine 3-Jahres-Garantie und die X300-Serie über eine 2-Jahres-Garantie. Die beiden neuen Modelle werden voraussichtlich im vierten Quartal 2019 verfügbar sein.

Toshiba Electronics Europe GmbH wird seine Storage-Lösungen auch auf der IFA 2019 in Berlin vom 06. bis 11. September in Halle 17 am Stand 105 präsentieren.


(1) Ein Gigabyte (1GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1GiB = 2 hoch 30 = 1.073.741.824 Bytes und 1TiB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz (einschließlich verschiedener Beispiel-Dateien) ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Software und Betriebssystem wie Microsoft-Betriebssystem und vorinstallierten Software-Applikationen oder Medieninhalten. Die tatsächlich formatierte Speicherkapazität kann abweichen.

(2) „3,5 Zoll“ bezeichnet den Formfaktor von HDDs und zeigt nicht die physische Größe des Laufwerks an.

(3) Zur Ermittlung der Anzahl der unterstützten Festplattenschächte sollte der Solution-Provider kontaktiert werden, da die Kompatibilität mit dem Host-Gerät vom RAID-System abhängt.

(4) Die Workload beschreibt den Datendurchsatz pro Jahr und ist definiert als die Menge der durch Kommandos vom Host-System geschriebenen, gelesenen oder überprüften Daten.

* Die Informationen in diesem Dokument, einschließlich der Produktpreise und -spezifikationen, des Inhalts der Dienstleistungen und der Kontaktinformationen, sind aktuell und gelten zum Zeitpunkt der Ankündigung als korrekt, können sich jedoch ohne vorherige Ankündigung ändern.

* Firmennamen, Produktbezeichnungen und die Namen der Dienstleistungen können Warenzeichen ihrer jeweiligen Unternehmen sein.

Zurück zu Ergebnissen

08.01.2019

Toshiba kündigt mit der MG08-Serie neue Enterprise Capacity HDDs mit 16TB an

Die mit 16TB branchenweit größten HDDs bieten neues Level an Speicherdichte und verbesserte Energieeffizienz.

Düsseldorf, 8. Januar 2019 – Toshiba Electronics Europe GmbH kündigt die neuen Enterprise Capacity HDDs der MG08-Serie an. Die HDDs mit Conventional-Magnetic-Recording (CMR)-Technologie bieten mit 16TB die branchenweit größte Speicherkapazität (1) (2) – und damit 33% mehr als die heute vielfach genutzten 12TB-Laufwerke und 14% mehr als die vorhergehenden 14TB-Modelle. Die Laufwerke sind mit zahlreichen gängigen Applikationen und Betriebssystemen kompatibel. Optimiert sind sie auch für gemischte Random- und sequenzielle Lese- und Schreib-Workloads sowohl in Cloud- als auch traditionellen Rechenzentrumsumgebungen.

Die MG08-Serie ist die zweite Generation Helium-versiegelter HDDs und achte Generation der Enterprise-Capacity-HDDs von Toshiba. „Toshiba hat die branchenweit führende 16TB-Speicherkapazität und die verbesserte Energieeffizienz auf Basis des 9-Platten-Helium-Designs realisiert, das im letzten Jahr in den 14TB-Modellen eingeführt wurde. Zudem wurde dabei der eigenentwickelte Präzisions-Laser-Schweiß-Prozess genutzt, der das Helium als Füllgas sicher im Laufwerk versiegelt”, erklärt Larry Martinez-Palomo, General Manager, HDD Business Unit, Toshiba Electronics Europe.

Die neuen Laufwerke mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200rpm bieten bei einer Arbeitsbelastung von bis zu 550TB pro Jahr (3) eine MTTF von 2,5 Millionen Stunden (4), einen 512Mib-Cache-Puffer (5) und entweder eine SATA- oder SAS-Schnittstelle —und zwar in einem 3,5-Zoll (6)-Industriestandard-Formfaktor.

Mit der MG08-Serie unterstreicht Toshiba sein Bestreben, fortschrittliche HDDs für die steigenden Anforderungen an Speicherlösungen bereitzustellen, die für den Einsatz in Cloud-Scale-Servern und Storage-Infrastrukturen geeignet sind. Larry Martinez-Palomo betont: „Mit der verbesserten Energieeffizienz und 16TB Speicherkapazität hilft die MG08-Serie, die TCO von Storage-Infrastrukturen für Anwendungen in Bereichen wie Data-Protection, Big-Data-Aggregation oder digitale Archivierung zu verringern.”

Muster der neuen 16TB-MG08-Serie erhalten Kunden im Laufe der ersten Quartals 2019.

Anmerkungen:

(1) Quelle: Toshiba Electronics Europe GmbH, 8. Januar 2019.

(2) Ein Gigabyte (1GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1GiB = 2 hoch 30 = 1.073.741.824 Bytes und 1TiB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz (einschließlich verschiedener Beispiel-Dateien) ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Software und Betriebssystem wie Microsoft-Betriebssystem und vorinstallierten Software-Applikationen oder Medieninhalten. Die tatsächlich formatierte Speicherkapazität kann abweichen.

(3) Die Arbeitsbelastung beschreibt den Datendurchsatz pro Jahr und ist definiert als die Menge der durch Kommandos vom Host-System geschriebenen, gelesenen oder überprüften Daten.

(4) MTTF (Mean Time to Failure) stellt keine Garantie oder Schätzung hinsichtlich der Lebensdauer des Produkts dar; es handelt sich dabei um einen statistischen Wert im Hinblick auf die mittlere Ausfallhäufigkeit einer Vielzahl von Produkten des gleichen Typs, der tatsächliche Betriebsszenarien unter Umständen nicht genau widerspiegelt. Die tatsächliche Nutzungsdauer des einzelnen Produkts kann von der MTTF abweichen.

(5) Ein Mebibyte (MiB) entspricht 2 hoch 20 oder 1.048.576 Bytes.

(6) „3,5 Zoll“ bezeichnet den Formfaktor von HDDs und zeigt nicht die physische Größe des Laufwerks an.

* Die Informationen in diesem Dokument, einschließlich der Produktpreise und -spezifikationen, des Inhalts der Dienstleistungen und der Kontaktinformationen, sind aktuell und gelten zum Zeitpunkt der Ankündigung als korrekt, können sich jedoch ohne vorherige Ankündigung ändern.

* Firmennamen, Produktbezeichnungen und die Namen der Dienstleistungen können Warenzeichen ihrer jeweiligen Unternehmen sein.

Zurück zu Ergebnissen

06.12.2018

Toshiba präsentiert neue Helium-versiegelte 12TB- und 14TB-Modelle in den Produktserien N300 NAS und X300 Performance Hard Drive

Neue 14TB-Modelle bieten bis zu 40 Prozent mehr Speicherkapazität und niedrigere Leistungsaufnahme als aktuelle 10TB-Modelle.

Düsseldorf, 6. Dezember 2018 – Toshiba Electronics Europe GmbH kündigt neue 12TB- und 14TB-Modelle (1) in seinen Festplattenserien N300 NAS Hard Drive und X300 Performance Hard Drive an.

Die neuen 12TB- und 14TB-Modelle basieren auf einem Helium-versiegelten Design, das die Produktion von 3,5-Zoll-Laufwerken mit höherer Speicherdichte und geringerer Leistungsaufnahme ermöglicht. Durch die Laserschweißtechnologie von Toshiba und ein spezielles Gehäusedesign ist das Helium als Füllgas sicher im Laufwerk versiegelt.

Die neuen Laufwerke mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200rpm bieten einen 256MB großen Daten-Pufferspeicher. Sowohl die N300-NAS- als auch die X300-Modelle nutzen die fortschrittliche Stable-Platter-Technologie von Toshiba. Sie minimiert die Vibrationen durch Stabilisierung des Spindelmotors an beiden Enden und sorgt so für eine verbesserte Spurtreue und maximale Performance bei Lese- und Schreibprozessen.

Die N300-NAS-Modelle verfügen über Rotational-Vibration (RV)-Sensoren und bieten eine maximale Datentransfergeschwindigkeit von 260MB/s beim 14TB- beziehungsweise von 253MB/s beim 12TB-Modell. Mit Unterstützung von Multi-RAID-Systemen mit bis zu acht HDDs sind die N300-Modelle hochskalierbar und für NAS-Konfigurationen ausgelegt, in denen steigende Datenmengen effizient für den täglichen Zugriff gespeichert werden müssen.

„Durch die Nutzung fortschrittlicher Technologien, die eine außergewöhnliche Zuverlässigkeit und Energieeffizienz bieten, und die Steigerung von Performance und Speicherkapazität bei neuen Laufwerken unterstreicht Toshiba seine Position als Innovator im Storage-Markt“, erklärt Larry Martinez-Palomo, General Manager, HDD Business Unit, Toshiba Electronics Europe.

Die N300-Serie ist konzipiert für den Einsatz in hochperformanten NAS-Anwendungen wie skalierbaren RAID-Systemen im Home-Office und in kleinen Unternehmen. Die Produkte sind im Hinblick auf Leistung, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit sowie einen 24/7-Dauerbetrieb optimiert und verfügen über eine 3-Jahres-Garantie.

Die HDDs der X300-Serie zeichnet eine hohe Performance und Speicherkapazität für professionelle Applikationen etwa in Bereichen wie Grafikdesign, Animation, Foto- und Videobearbeitung sowie PC-Gaming aus. Mit bis zu 14TB Speicherkapazität sind die neuen Laufwerke auch für schnell wachsende Spiele-Bibliotheken ausgelegt.

Verfügbar sind die neuen Modelle ab Dezember 2018. Weitere Informationen und detaillierte Spezifikationen zu den Consumer-HDD-Storage-Produkten finden sich unter https://www.toshiba-storage.com.

(1) Ein Gigabyte (1GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1GiB = 2 hoch 30 = 1.073.741.824 Bytes und 1TiB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz (einschließlich verschiedener Beispiel-Dateien) ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Software und Betriebssystem wie Microsoft-Betriebssystem und vorinstallierten Software-Applikationen oder Medieninhalten. Die tatsächlich formatierte Speicherkapazität kann abweichen.

(2) Zur Ermittlung der Anzahl der unterstützten Festplattenschächte sollte der Solution-Provider kontaktiert werden, da die Kompatibilität mit dem Host-Gerät vom RAID-System abhängt.

– Die Informationen in diesem Dokument, einschließlich der Produktpreise und -spezifikationen, des Inhalts der Dienstleistungen und der Kontaktinformationen, sind aktuell und gelten zum Zeitpunkt der Ankündigung als korrekt, können sich jedoch ohne vorherige Ankündigung ändern.

– Firmennamen, Produktbezeichnungen und die Namen der Dienstleistungen können Warenzeichen ihrer jeweiligen Unternehmen sein.

Zurück zu Ergebnissen

05.12.2018

Sichern Sie Ihre Weihnachtserinnerungen auf nur einer Festplatte

Weihnachten ist jene Zeit des Jahres, mit der besondere Erinnerungen verbunden sind – die Vorfreude, liebevolle Geschenke und Gesten, kleine Missgeschicke, die einfach dazugehören … oder der Schnappschuss mit der verbrannten Weihnachtsgans, die heimlich im Garten vergraben wird, die großen Augen, wenn Ihr Kind seine Geschenke erhält – Toshiba bietet Festplatten für jeden spezifischen Bedarf und Zweck, um diese wertvollen Momente sicher für die kommenden Jahre zu speichern.

Canvio Premium
Keine Kompromisse – zum Speichern von Familienbildern ist nur das Beste gut genugpictures

Das perfekte Geschenk für Menschen, die sowohl auf Form als auch auf Funktion Wert legen. Diese stilvolle und attraktive Festplatte im Aluminiumgehäuse bietet bis zu 3 TB Speicherkapazität und wird neben vielen anderen praktischen Funktionen mit einer extra weichen Tasche geliefert. Canvio Premium ist für Mac oder PC erhältlich. Wenn Sie ein mobiler oder High-End-Desktop-Benutzer sind, finden Sie auch alle Anschlüsse und die Kompatibilität, die Sie benötigen.

Auch erhältlich als Canvio Premium für Mac.

 

Canvio Advance
Eine farbenprächtige Festplatte unterm Weihnachtsbaum

Die neue Canvio Advance, jetzt in Schneeweiß und in Christbaumkugel-Rot, bringt Farbe in Ihre Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. Mit Kapazitäten von bis zu 3 TB und nützlichen Funktionen, wie der herunterladbaren Backup-Software und der Sicherheitssoftware, bietet Ihnen diese Festplatte eine einfach zu bedienende Speicherlösung, um Ihre persönlichen Erinnerungen sicher aufzubewahren.

Die Farben Rot und Weiß bringen Sie in die richtige Weihnachtsstimmung.

X300 Hochleistungsfestplatte
Die Stufe zum Top-Performer

Die hohe Kapazität von bis zu 10 TB, gepaart mit Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit, begeistert alle, die Musik, Games oder Fotobearbeitung lieben. Gönnen Sie Ihren Lieben
ein Hochleistungsgerät für Gaming mit Triple-A-Power!

Das perfekte Geschenk für Gamer.

 

N300 NAS-Festplatte
Beschenken Sie sich selbst!

Warum nicht die Feiertagspause nutzen, um Ihr NAS-System daheim mit dem neuen Toshiba 10 TB N300 NAS-Laufwerk zu einem Hochleistungs-Datenspeicher auszubauen? Dank der Toshiba Stable Platter Technology, der erweiterten Kapazität und des robusten Designs bieten diese Laufwerke außergewöhnliche Leistung, Speicher mit hoher Kapazität und Langlebigkeit für den Betrieb rund um die Uhr. Gönnen Sie sich oder den Technikfreaks unter Ihren Familienmitgliedern ein besonderes Weihnachtsgeschenk!

Ein sicherer Platz für alle Ihre Dateien.

Zurück zu Ergebnissen

04.12.2018

Toshiba präsentiert neue portable CANVIO Festplatten mit 4TB für die sichere Datenspeicherung

Toshiba - Portable Hard Drives - 4TB Canvio

Externe CANVIO Festplatten kombinieren elegantes flaches Design mit praktischen Features und hoher Speicherkapazität

Düsseldorf, 04. Dezember 2018 – Toshiba Electronics Europe GmbH kündigt neue externe Festplatten in seiner populären CANVIO Produktserie an. Die CANVIO PREMIUM-, ADVANCE, BASICS und READY Modelle sind ab Januar 2019 auch in einer 4TB (1)-Version verfügbar.

Die neuen portablen 4TB-Festplatten der CANVIO Serie bieten 33% mehr Speicherkapazität als die 3TB-Modelle und sind damit ideal geeignet für Privatanwender oder kleine und mittelständische Unternehmen, die große Datenmengen speichern und sichern müssen. Durch die Nutzung der 1TB-Platter-Technologie von Toshiba bieten die 4TB CANVIO Modelle das gleiche flache Design wie die 3TB-Modelle. Alle Festplatten unterstützen Windows (2)- und Mac (3)-Betriebssysteme und sind kompatibel mit USB 3.0 und USB 2.0.

Die CANVIO HDDs mit ihrem schlanken und stylishen Design verfügen über praktische Features wie die Ramp-Load-Technologie zum Schutz vor Schäden durch Erschütterungen oder eine Plug-and-Play-Funktion. Verfügbar sind die portablen Festplatten mit Speicherkapazitäten von 500GB (4), 1TB, 2TB, 3TB und künftig 4TB.

„Mit den neuen 4TB-Laufwerken will Toshiba seinen Anwendern mehr Speicherkapazität zur Verfügung stellen, da die privaten und geschäftlichen Anforderungen an Datenspeicherung und Backup exponentiell steigen. Die Festplatten bieten eine innovative Technologie in einem portablen, leichtgewichtigen und attraktiven Design“, betont Larry Martinez-Palomo, General Manager, HDD Business Unit, Toshiba Electronics Europe.

Anmerkungen:

[1] Ein Gigabyte (1GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1GiB = 2 hoch 30 = 1.073.741.824 Bytes und 1TiB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz (einschließlich verschiedener Beispiel-Dateien) ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Software und Betriebssystem wie Microsoft-Betriebssystem und vorinstallierten Software-Applikationen oder Medieninhalten. Die tatsächlich formatierte Speicherkapazität kann abweichen.

[2] Die CANVIO-HDDs unterstützen Windows 10, Windows 8.1 und Windows 7. Die Laufwerke sind für das NTFS-Dateisystem (Microsoft) vorformatiert, können aber neu formatiert werden. Windows ist ein registriertes Markenzeichen der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern.

[3] Die CANVIO-HDDs unterstützen macOS v10.13, v10.12, OS X v10.11, erfordern dafür aber eine Neuformatierung mit dem HFS+-Dateisystem. Mac, macOS und OS X sind Markenzeichen von Apple Inc., registriert in den USA und anderen Ländern.

[4] 500GB für CANVIO BASICS und CANVIO READY.

[5] USB-Typ-C-Kompatibilität besteht über den „Typ-A auf Typ-C“-Adapter, der nur Bestandteil der CANVIO PREMIUM ist und eine einfache Verbindung mit Notebooks oder High-End-Desktop-PCs ermöglicht. USB Typ-C und USB-C sind Markenzeichen des USB Implementers Forum.

CANVIO PREMIUM ist die CANVIO Flaggschiff-Serie und besitzt ein stylishes Design mit Aluminiumgehäuse und diamantgeschliffenen Kanten in Silber-Metallic oder Dunkelgrau-Metallic. Zum Zubehör gehört ein „USB Typ-A auf USB Typ-C“-Adapter (5) für die einfache Verbindung mit Notebooks oder High-End-Desktop-PCs. Darüber hinaus stehen die Toshiba Storage Security Software zum Passwortschutz und die Toshiba Storage Backup Software für regelmäßige, automatische Daten-Backups zu Anwender-definierten Zeiten kostenlos zum Download zur Verfügung. Alle Modelle dieser Serie verfügen über eine 3-Jahres-Garantie.

Die CANVIO ADVANCE Serie ist in vier Farben mit glänzender Oberfläche erhältlich – in Schwarz, Weiß, Blau und Rot. Auch für die ADVANCE-Festplatten stehen die Toshiba Storage Backup Software und Storage Security Software zum Download zur Verfügung.

Die CANVIO BASICS Serie besitzt ein minimalistisches Design mit einer matten, schwarzen Oberfläche und eignet sich für die Speicherung unterschiedlichster Daten, von PC- über Video- und Audio-Dateien bis zu Fotos.

Die CANVIO READY Modelle mit einem kompakten, schicken Gehäuse – schwarz mit eleganter Punktestruktur – sind mit einer Plug-and-Play-Funktion sofort einsatzbereit und bieten Platz für große Medienbibliotheken.

Verfügbar sind die neuen 4TB-Modelle ab Januar 2019. Weitere Informationen und detaillierte Spezifikationen zu den Consumer-HDD-Storage-Produkten finden sich unter https://www.toshiba-storage.com/products/.

Informationen zum gesamten HDD-Storage-Produktportfolio sind verfügbar unter https://www.toshiba-storage.com.

– Die Informationen in diesem Dokument, einschließlich der Produktpreise und -spezifikationen, des Inhalts der Dienstleistungen und der Kontaktinformationen, sind aktuell und gelten zum Zeitpunkt der Ankündigung als korrekt, können sich jedoch ohne vorherige Ankündigung ändern.

– Firmennamen, Produktbezeichnungen und die Namen der Dienstleistungen können Warenzeichen ihrer jeweiligen Unternehmen sein.

Zurück zu Ergebnissen

28.08.2018

MG07 Serie – Neues SAS Modell

MG07 SAS Press Image

Toshiba 14TB und 12TB Heliumfestplatten jetzt auch mit SAS 12GB/s Interface verfügbar

Neue MG07SCA-HDDs mit 14TB und 12TB zur Kostenoptimierung in SAS-basierten Cloud-Storage-Plattformen

Düsseldorf, 28. August 2018 – Toshiba Electronics Europe GmbH (TEE) kündigt mit der MG07SCA-Serie neue 14TB (1) und 12TB große Helium-versiegelte HDDs der Enterprise-Klasse mit SAS 12GB/s Interface (2) an. Die Festplatten haben  eine Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200rpm, und basieren auf der Advanced-Format-Sector-Technologie. Das 14TB-Modell mit neun Scheiben, Helium-versiegeltem Design und konventioneller Aufzeichnungstechnologie (Conventional Magnetic Recording – CMR) ist branchenweit führend. Die HDDs können in Industriestandard-3,5-Zoll (3)-Laufwerkschächten eingesetzt werden.

Das innovative 9-Scheiben-Design auf Basis des Präzisions-Laser-Schweiß-Prozesses von Toshiba und eines speziellen Top-Cover-Designs versiegelt das Helium als Füllgas im Laufwerk. Durch die geringe Dichte des Heliumgases können mehr und dünnere Platten eingesetzt werden, was zu einer hohen Speicherkapazität und zu einer geringeren Leistungsaufnahme führt. Die SAS-Schnittstelle hat eine Transferrate von 12GB/s und eine Dual-Port-Funktion für Datenpfad-Redundanz, die viele Gestalter von Storage-Lösungen präferieren. Das 14TB-SAS-Modell bietet ungefähr 40% mehr Speicherplatz als die früheren MG06-10TB-SAS-Modelle von Toshiba.

„Unter Verwendung des innovativen 9-Platten-Designs bietet Toshiba sowohl SAS- als auch SATA-Modelle mit der branchenweit führenden Speicherkapazität von 14TB an. Toshiba erweitert damit das Produktportfolio für Anwender von Cloud-Scale- und Storage-Lösungen“, erklärt Larry Martinez-Palomo, General Manager, HDD Business Unit, Toshiba Electronics Europe. „Unsere Kunden schätzen die energieeffizienten Storage-Umgebungen, die mit dem 9-Scheiben- und Helium-versiegelten Design von Toshiba möglich werden. Durch die Verwendung von Helium reduziert sich der Reibungswiderstand bei drehenden Platten, damit  bietet das 14TB-Modell von Toshiba eine rund 55% (W/G) (4) niedrigere Leistungsaufnahme als das vorhergehende 10TB-Modell. Somit ergeben sich TCO-Vorteile (5) für heutige Storage-Plattformen mit hoher Dichte und Cloud-Scale-Lösungsarchitekturen. Nur die Helium HDD-Technologie bietet diese TCO-Vorteile.“

Toshiba erweitert sein HDD-Angebot kontinuierlich um Produkte mit höherer Speicherkapazität und Performance. Die neue MG07SCA-Serie zeigt erneut, wie Toshiba mit dem Desgin von fortschrittlichen Festplatten kosteneffizientere Lösungen für Enterprise und Cloud Scale Server- und Speicherinfrastrukturen ermöglicht.

Die Helium-versiegelten SAS-HDD-Modelle mit 14TB und 12TB sind ab sofort als Muster verfügbar.

Toshiba Electronics Europe wird seine Storage-Lösungen auch auf der IFA 2018 in Berlin vom 31. August bis 5. September in Halle 17 am Stand 104 präsentieren.

Notizen:

(1) Ein Terabyte (1TB) entspricht 1.000.000.000.000 Bytes. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1TiB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz (einschließlich verschiedener Beispiel-Dateien) ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Betriebssystem, Software und weiteren Faktoren. Die tatsächlich formatierte Speicherkapazität kann abweichen.
(2) Lese- und Schreibgeschwindigkeiten können abhängig vom Host-Gerät, von den Lese- und Schreibbedingungen sowie von der File-Größe variieren.
(3) Formfaktor: „3,5 Zoll“ bezeichnet den Formfaktor von HDDs und zeigt nicht die physische Größe des Laufwerks an.
(4) Die Energieeffizienz wird auf Basis des „Active-Idle“-Energieverbrauchs, dividiert durch die formatierte Kapazität, berechnet.
(5) Total Cost of Ownership

* Die Informationen in diesem Dokument, einschließlich der Produktpreise und -spezifikationen, des Inhalts der Dienstleistungen und der Kontaktinformationen, sind aktuell und gelten zum Zeitpunkt der Ankündigung als korrekt, können sich jedoch ohne vorherige Ankündigung ändern.

* Firmennamen, Produktbezeichnungen und die Namen der Dienstleistungen können Warenzeichen ihrer jeweiligen Unternehmen sein.

 

Zurück zu Ergebnissen

03.08.2018

Produkte für den Sommer

Toshiba Canvio Festplatten – ein sicherer Ort, um Ihre Urlaubserinnerungen zu speichern

 

25. Juli 2018, Düsseldorf, Deutschland – Toshiba Electronics Europe GmbH (TEE) bietet das unverzichtbare Gadget dieses Sommers: eine externe Canvio Festplatte. Wenn Ihre Reisen Sie zu atemberaubenden Orten führen, brauchen Sie einen sicheren Ort, um alle Eindrücke zu speichern.

Das Leben während einer Reise ist ein einziges Abenteuer. Jeden Tag gibt es neue Erinnerungen, die Sie speichern möchten, und neue Erlebnisse, über die Sie berichten wollen. Schaffen Sie Platz für neue Momente im Speicher Ihres Smartphones und Ihrer Kamera und sichern Sie sich die besten Souvenirs Ihrer Reisen, ohne Angst vor dem Verlust der Dateien, die Ihnen wichtig sind. Sie können Ihrer Toshiba Canvio Premium, Canvio Advance oder Canvio Basics den Schutz Ihrer Daten anvertrauen.

Mit einer speziellen Passwortsicherheitssoftware geben Ihnen Canvio Premium und Canvio Advance die Sicherheit, dass nur Sie während der Reise auf Ihre Daten zugreifen können.

Die Canvio Premium ist mit Aluminiumgehäuse in dunkelgrau oder silber-metallic und bis zu 3 TB Kapazität erhältlich.

Sie bietet Extras, die Sie bei anderen Festplatten nicht finden werden, wie z. B. einen USB Typ-C-Adapter für flexible Konnektivität, Software für zusätzlichen Schutz, eine 3-Jahres-Garantieverlängerung und eine Samttasche für stilvollen Transport. Sie kann auch als Canvio Premium für ein Mac Modell erworben werden.

Die Canvio Advance ist die einfach zu bedienende Speicherlösung für Menschen, die nach inneren Werten und äußerer Schönheit suchen: bis zu 3 TB mobiler Speicher in einem schlanken und stabilen Gehäuse in Weiß, Blau, Rot oder Schwarz. Auch das Sichern Ihrer Dateien ist dank praktischer Funktionen wie der herunterladbaren Backup-Software und der Sicherheitssoftware ein Kinderspiel.

Mit der Canvio Basics, die in Schwarz erhältlich ist, können Sie Ihre Erinnerungen sicher aufbewahren und später noch einmal im Detail betrachten. Übertragen Sie Dateien mit SuperSpeed USB 3.0 und speichern Sie bis zu 3 TB Daten auf der gebrauchsfertigen Canvio Basics. Ob am Schreibtisch oder unterwegs, ihr zeitloses Design mit der matten Oberfläche lässt sie immer gut aussehen.

Worauf warten Sie noch? Ihre Koffer sind gepackt – schützen Sie Ihre Sommererinnerungen wie Ihre Wertsachen und laden Sie sie auf!

Zurück zu Ergebnissen

20.04.2018

Toshiba präsentiert neue Modellvarianten der N300-, X300- und L200-HDDs mit größerer Speicherkapazität

N300- und X300-HDDs bieten bis zu 10TB, L200-HDD-Modelle bis zu 2TB Speicherkapazität

Düsseldorf, 20. April 2018 Toshiba Electronics Europe GmbH (TEE) erweitert sein Produktangebot an internen Hard-Disk-Drives (HDDs) in den Serien N300, X300 und L200. Die beiden Festplattenserien N300 NAS Hard Drive für Network Attached Storage (NAS) und X300 Performance Hard Drive für High-Performance- oder Gaming-PCs beinhalten nun ein 10TB (1)-Modell und Produkte mit größerem Cache. Neu in der Serie L200 Laptop PC Hard Drive für Consumer- und Business-Notebooks sind eine 2TB-HDD und Modelle mit bis zu 128MB Pufferspeicher.

Die 3,5-Zoll (2) große N300 NAS Hard Drive ist für NAS-Anwendungen wie skalierbare RAID-Systeme (3) im Home-Office und in kleinen Unternehmen ausgelegt. Die HDD-Familie bietet nun bis zu 10TB Speicherkapazität (im Vergleich zu den maximal 8TB bei den Modellen des Jahres 2017). Die Produkte sind optimiert für Leistung, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit sowie einen 24/7-Dauerbetrieb.

Das 10TB-Modell mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200rpm bietet eine maximale Datentransfergeschwindigkeit von bis zu 248MB/s und einen auf 256MB vergrößerten Daten-Pufferspeicher. Alle Modelle sind mit Rotational-Vibration (RV)-Sensoren ausgestattet und unterstützen einen Workload von bis zu 180TB pro Jahr (4). Die HDDs enthalten die fortschrittliche Stable-Platter-Technologie von Toshiba und bieten hohe Performance, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Skalierbarkeit für Multi-Bay-NAS-Systeme, in denen große Datenmengen effizient mit täglicher Zugriffsmöglichkeit gespeichert werden müssen.

Die 3,5-Zoll großen X300 Performance Hard Drives sind für den High-Performance- und Gaming-PC-Markt konzipiert. Die Serie umfasst neben dem 10TB-Modell auch 8TB-, 6TB-, 5TB- und 4TB-Versionen, mit denen auch große Spielesammlungen gespeichert werden können. Die HDDs beinhalten die „Dynamic Cache“-Technologie von Toshiba, die die Cache-Zuweisung bei Lese- und Schreiboperationen optimiert und damit eine hohe Performance sicherstellt, und eine verbesserte Tracking-Genauigkeit durch reduzierte Systemvibrationen bei Lese- und Schreibprozessen.

Die X300 bieten eine Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200rpm und einen auf 256MB vergrößerten Daten-Pufferspeicher, um Verzögerungen bei Spielen auszuschließen. Die HDDs zeichnet eine hohe Performance und Speicherkapazität für professionelle Applikationen etwa in Bereichen wie Grafikdesign, Animation, Foto- und Videobearbeitung sowie PC-Gaming aus.

Die neuen 2,5-Zoll großen L200 Laptop PC Hard Drives für ultraportable PCs und Notebooks bieten höhere Speicherkapazitäten, sind schock- und vibrationsresistent und können mit nahezu jedem Notebook, Gaming-System oder externen Storage-Gerät genutzt werden. In der neuen Produktfamilie sind eine dünnere 1TB-Version und ein 2TB-Modell enthalten. Zur Verfügung stehen die HDDs mit zwei Größen (7 und 9,5mm) und mit drei Speicherkapazitäten (500GB, 1TB und 2TB). Das neue 2TB-Modell mit 9,5mm und das dünne 1TB-Modell mit 7mm bieten einen auf 128MB vergrößerten Cache und damit eine verbesserte Performance gegenüber den 8MB-Cache-Varianten. Durch das 2,5-Zoll-Laufwerk ist im Vergleich zu 3,5-Zoll-Varianten eine längere Akkulaufzeit gewährleistet. Nicht zuletzt stellen der integrierte Schocksensor und die Ramp-Loading-Technologie eine hohe Zuverlässigkeit sicher.

Die neuen internen HDD-Modelle sind Teil von TEEs neuem „Write your story“-Branding-Konzept für seine internen und externen Festplatten. Die Initiative basiert auf dem Ansatz, dass die Speicherung wichtiger Daten für jeden – sei es ein Infrastruktur-Manager für Rechenzentren, ein Architekt oder ein Reise-Blogger – immer möglich sein muss, und zwar mit der richtigen HDD. Im Hinblick hierauf wird Toshiba jede interne HDD-Familie mit Farbkennzeichnung ausliefern – in Abhängigkeit vom Einsatzgebiet. Die Farbkennzeichnungen im Überblick: Gold für NAS (N300), Silber für High-Performance- und Gaming-PCs (X300), Grün für Überwachungssysteme (S300), Blau für Videostreaming (V300), Rot für Consumer- und Business-PCs und Notebooks (P300 und L200) sowie Dunkelblau für Enterprise-Systeme (Enterprise-Capacity-MG-Serie und Enterprise-Performance-AL-Serie). Die neuen Farbkennzeichen finden sich sowohl auf den Laufwerkslabeln als auch auf den Verkaufsverpackungen, sodass schnell zu erkennen ist, für welche Anwendungsfälle und Geräte die HDDs optimal geeignet sind.

Toshiba erweitert sein Angebot kontinuierlich um Produkte mit höherer Speicherkapazität und Performance. Die neuen N300-, X300- und L200-HDD-Modelle mit größerer Speicherkapazität zeigen erneut das Bestreben von Toshiba, Laufwerke für jede Storage-Anwendung bereitzustellen – sei es PC, Gaming, NAS, Enterprise, Videoüberwachung oder Videostreaming.

Die neuen HDD-Modelle sind ab Mai 2018 verfügbar.

Toshiba - Internal Hard Drives

 

(1) Ein Gigabyte (1GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1GiB = 2 hoch 30 = 1.073.741.824 Bytes und 1TiB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz (einschließlich verschiedener Beispiel-Dateien) ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Software und Betriebssystem wie Microsoft-Betriebssystem und vorinstallierten Software-Applikationen oder Medieninhalten. Die tatsächlich formatierte Speicherkapazität kann abweichen.

(2) Der Formfaktor „3,5 Zoll“ gibt den Formfaktor der HDDs an und nicht die physikalische Größe der Laufwerke.

(3) Zur Ermittlung der Anzahl der unterstützten Festplattenschächte sollte der Solution-Provider kontaktiert werden, da die Kompatibilität mit dem Host-Gerät vom System abhängt.

(4) Der Workload beschreibt den Datendurchsatz pro Jahr und ist definiert als die Menge der durch Kommandos vom Host-System geschriebenen, gelesenen oder überprüften Daten.

Zurück zu Ergebnissen

19.04.2018

Test Toshiba releases new, powerful surveillance and video streaming internal hard disk drives

The new S300 and V300 series are the latest models to join the internal HDD lineup and showcase Toshiba’s new HDD branding concept.

17 April 2018, Düsseldorf, Germany – Toshiba Electronics Europe GmbH (TEE) has unveiled its 2018 lineup of internal hard disk drives (HDDs), which adds two new 3.5-inch[1] HDD families: The S300 Surveillance Hard Drive designed specifically to meet the needs of the surveillance market and the V300 Video Streaming Hard Drive for reliable video recording, editing and streaming. The launch comes at the same time as TEE’s new ‘Write your story’ branding concept for its hard drives, with the internal hard drives now being colour-coded according to application.

The new S300 Surveillance Hard Drive (S300) is a highly-scalable, -robust HDD family that is ideally suited to managing the vast amount of data that comes from an array of up to 64[2] security cameras, which operate 24/7. It is designed for high speed, capacity and reliability to ensure the mission-critical surveillance footage can continually be recorded.

The surveillance HDD family is available in 4, 6, 8 and 10 TB[3] variants – an increase of 2 TB over the 2017 lineup. The S300 has a mean time to failure of 1 million hour; features a data buffer up to 256 MB [4]; implements advanced technologies such as Toshiba’s Stable Platter Technology; and supports large-scale server systems with the ability to back up to as many as 64 high-resolution video[2] streams.

Additionally, the S300 supports 8+ drive bays, has a workload of up to 180 TB per year[5], performs at up to 7,200 rpm with a maximum data transfer speed[6] of 248 MB/s[7], and comes with a three-year limited warranty. The S300 also includes built-in RV sensors to help suppress vibrations in multi HDD platforms. It supports surveillance network video recorders (sNVR), surveillance digital video recorders (sDVR), hybrid sDVR (analog and IP) and RAID storage arrays for surveillance.

The second new family, the V300 Video Streaming Hard Drive (V300) enables users to stream, record, edit and play video on digital video recorders (DVR), network-video recorders (NVR), set-top boxes and TV efficiently and reliably. Furthermore it is optimised for 24/7[8] operation, making it applicable to use in video surveillance systems as well. It reduces energy consumption by up to 25% (compared to Toshiba’s P300 Desktop PC HDD model) by using a lower-spin design; this also reduces heat generation and gives the HDD a longer life.

Additionally, the S300 supports 8+ drive bays, has a workload of up to 180 TB per year[5], performs at up to 7,200 rpm with a maximum data transfer speed[6] of 248 MB/s[7], and comes with a three-year limited warranty. The S300 also includes built-in RV sensors to help suppress vibrations in multi HDD platforms. It supports surveillance network video recorders (sNVR), surveillance digital video recorders (sDVR), hybrid sDVR (analog and IP) and RAID storage arrays for surveillance.

The second new family, the V300 Video Streaming Hard Drive (V300) enables users to stream, record, edit and play video on digital video recorders (DVR), network-video recorders (NVR), set-top boxes and TV efficiently and reliably. Furthermore it is optimised for 24/7[8] operation, making it applicable to use in video surveillance systems as well. It reduces energy consumption by up to 25% (compared to Toshiba’s P300 Desktop PC HDD model) by using a lower-spin design; this also reduces heat generation and gives the HDD a longer life.

Additionally, the V300 includes Toshiba’s Silent Seek Technology to minimise noise and heat during operation. Its 64 MB buffer gives smooth performance and its temperature controls curb overheating. The family comes in 500 GB, 1 TB, 2 TB and 3 TB models, has a SATA 6.0 Gbit/s interface and has a two-year limited warranty.

The launch of the two new models comes at the same time as TEE’s new ‘Write your story’* branding concept for its internal and external hard drives. This initiative is based on the premise that great ideas need great data storage solutions that are reliable, best in performance and most importantly: safe. Whether you are an infrastructure manager for a datacenter, an architect needing to collaborate by sharing and working simultaneously on multiple files, or a travel blogger / parent needing to safely store precious video and photos everything is possible – with the right tools.


As part of this, each internal HDD family will now be colour-coded according to application, helping to ensure the right product is used every time: Gold for NAS (N300), silver for high-performance and gaming PCs (X300), green for surveillance-footage applications (S300), blue for video streaming (V300), red for consumer and professional PCs and laptops (P300, L200), and dark blue for enterprise systems (Enterprise Capacity MG Series, Enterprise Performance AL Series). The user friendly, easy-to-identify color coded drive labels and retail shelf packaging makes it easy for consumers and customers to shop for the drive they need.

“Across the range, our whole line-up of HDDs has been strengthened and the HDD branding has been refreshed to make it easier for the consumer and customers to shop for the right application,“ said Lorenzo Martinez-Palomo, General Manager, HDD Business Unit, Toshiba Electronics Europe GmbH. “The addition of the new S300 family of surveillance-specific HDDs is of particular note, not only because the market is growing rapidly, but also because this application demands exceptional robustness and high reliability. The S300 is among the best possible options to meet this sector’s needs.”

Toshiba continues to expand product offerings with higher storage capacity and performance. The new S300 and V300 HDDs further illustrate Toshiba’s efforts to continue offering drives for every storage application from PC, gaming, NAS, enterprise and now surveillance and video streaming.

The S300 and V300 will be available from April 2018. For further information on the Toshiba Hard Disk Drive products and the detailed product specifications, please visit: www.toshiba-storage.com.

Toshiba - Internal Hard Drives

 

Notes:

[1] 3.5-inch means the form factor of HDDs. It does not indicate drive’s physical size.
[2] Number of surveillance cameras support capability depends on model and is defined by performance simulation with High Definition cameras at 10 Mbit/s rate. Actual results may vary based on various factors, including the types of cameras installed, the system’s hardware and software capabilities, and the video compression technology used, as well as system variables such as resolution, frames per second, and other settings.
[3] Definition of capacity: A gigabyte (GB) is 1,000,000,000 bytes and a terabyte (TB) is 1,000,000,000,000 bytes. A computer operating system, however, reports storage capacity using powers of 2 for the definition of 1TB = 240 = 1,099,511,627,776 bytes and therefore shows less storage capacity. Available storage capacity (including examples of various media files) will vary based on file size, formatting, settings, software and operating system, such as Microsoft Operating System and/or pre-installed software applications, or media content. Actual formatted capacity may vary.
[4] This specification is valid for the S300 10 TB, 8 TB and 6 TB model.
[5] Workload is a measure of the data throughout of the year, and it is defined as the amount of data written, read or verified by commands from the host system.
[6] Read and write speed may vary depending on the host device, read and write conditions, and file size.
[7] This specification is valid for the S300 10 TB model.
[8] V300 drives are designed for always-on, low transaction workloads of 72 TB/year.

Zurück zu Ergebnissen

17.04.2018

Toshiba präsentiert neue, leistungsstarke interne HDDs für Videoüberwachung und Videostreaming

Die S300- und V300-Serien erweitern das Portfolio interner HDDs und bilden den Auftakt für das neue HDD-Branding-Konzept von Toshiba.

Düsseldorf, 17. April 2018 Toshiba Electronics Europe GmbH (TEE) erweitert sein Produktangebot an internen Hard-Disk-Drives (HDDs) um zwei neue 3,5-Zoll (1)-HDD-Familien: Die S300 Surveillance Hard Drive adressiert die Anforderungen von Videoüberwachungssystemen und die V300 Video Streaming Hard Drive ist für das zuverlässige Aufnehmen, Editieren und Streamen von Videos konzipiert. Der Launch wird begleitet von TEEs neuem „Write your story“-Branding-Konzept, das eine Farbkennzeichnung für die internen HDDs in Abhängigkeit von ihrem Anwendungsgebiet beinhaltet.

Die neue S300 Surveillance Hard Drive ist eine hochskalierbare und -robuste HDD-Familie und eignet sich ideal für die Speicherung der großen Datenmengen, die bei einem Array mit bis zu 64 (2) Sicherheitskameras im 24/7-Betrieb anfallen. Die HDDs zeichnen sich durch große Geschwindigkeit, Kapazität und Zuverlässigkeit aus, sodass die kontinuierliche Aufnahme kritischer Überwachungsdaten sichergestellt ist.

In der Surveillance-HDD-Serie sind Modelle mit Speicherkapazitäten von 4, 6, 8 und 10TB (3) verfügbar – das größte Modell bietet damit 2TB mehr als das letztjährige Top-Produkt von Toshiba. Die Mean Time To Failure beträgt eine Million Stunden. Die S300 bietet einen Daten-Pufferspeicher von bis zu 256MB (4) und enthält die fortschrittliche Stable-Platter-Technologie von Toshiba. Unterstützt werden große Serversysteme, womit die Möglichkeit besteht, bis zu 64 hochauflösende Videostreams (2) aufzunehmen.

Darüber hinaus unterstützt die S300 8 oder mehr Einschüben und einen Workload von bis zu 180TB pro Jahr (5). Mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200rpm bieten die HDDs eine maximale Datentransfergeschwindigkeit (6) von 248MB/s (7). Die S300 enthält auch integrierte RV-Sensoren, um die Auswirkungen von Vibrationen in Multi-HDD-Konfigurationen zu minimieren. Die Produkte sind speziell für den Einsatz in SNVR (Surveillance Network Video Recorder)-, SDVR (Surveillance Digital Video Recorder)- und Hybrid-SDVR (analog und IP)-Systemen sowie RAID-Storage-Arrays für die Überwachung ausgelegt. Alle Modelle besitzen eine beschränkte 3-Jahres-Garantie

Die zweite neue Produktfamilie, die V300 Video Streaming Hard Drive, ermöglicht Anwendern effizientes und zuverlässiges Streamen, Aufnehmen, Editieren und Abspielen von Videos auf digitalen Videorekordern (DVR), Netzwerk-Videorekordern (NVR), Set-Top-Boxen und TV-Geräten. Die HDDs sind für einen 24/7-Betrieb (8) optimiert, sodass auch ein Einsatz in Videoüberwachungssystemen möglich ist. Sie bieten dank eines „Lower-Spin“-Designs einen um bis 25% reduzierten Energieverbrauch im Vergleich zu den P300-Desktop-PC-HDD-Modellen von Toshiba; dadurch wird auch die Wärmeentwicklung reduziert und die Lebensdauer der HDD verlängert.

Darüber hinaus beinhaltet die V300 die „Silent Seek“-Technologie von Toshiba, um die Geräusch- und Wärmeentwicklung im laufenden Betrieb zu minimieren. Der 64MB-Pufferspeicher stellt eine hohe Performance sicher und die Temperaturüberwachung schützt vor Überhitzung. Die neue Serie ist mit einer SATA-6.0-Gbit/s-Schnittstelle ausgestattet und enthält Modelle mit Speicherkapazitäten von 500GB, 1TB, 2TB und 3TB. Alle Modelle haben eine beschränkte 2-Jahres-Garantie.

Der Launch der zwei neuen Modelle geht einher mit TEEs neuem „Write your story“- Branding-Konzept für seine internen und externen Festplatten. Die Initiative basiert auf dem Ansatz, dass großartige Ideen auch hervorragende Datenspeicherlösungen benötigen, die zuverlässig, performant und vor allem sicher sind. Gleichgültig, ob es ein Infrastruktur- Manager für Rechenzentren, ein Architekt, der mit anderen gleichzeitig an mehreren Dateien arbeitet, oder ein Reise-Blogger ist, der wertvolle Videos und Fotos sicher speichern will, alles ist möglich – mit den richtigen Tools.

Im Hinblick hierauf wird Toshiba jede interne HDD-Familie mit Farbkennzeichnung ausliefern – in Abhängigkeit vom Einsatzgebiet. Damit wird sichergestellt, dass immer das richtige Produkt genutzt wird. Die Farbkennzeichnungen im Überblick: Gold für NAS (N300), Silber für High-Performance- und Gaming-PCs (X300), Grün für Überwachungssysteme (S300), Blau für Videostreaming (V300), Rot für Consumer- und Business-PCs und Notebooks (P300 und L200) sowie Dunkelblau für Enterprise-Systeme (Enterprise-Capacity-MG-Serie und Enterprise-Performance-AL-Serie). Die anwenderfreundlichen, leicht zu identifizierenden farbkodierten Laufwerkslabel und Verkaufsverpackungen erleichtern die Auswahl der benötigten HDD.

„Mit den neuen HDDs haben wir unser Portfolio weiter gestärkt und das HDD-Branding macht es Kunden leichter, die richtige Lösung zu erwerben“, erklärt Lorenzo Martinez-Palomo, General Manager HDD Business Unit bei der Toshiba Electronics Europe GmbH. „Die Erweiterung unseres HDD-Angebotes für Überwachungssysteme durch die neue S300-Familie ist besonders hervorzuheben, nicht nur, weil der Markt rapide wächst, sondern auch, weil Applikationen in diesem Segment eine außergewöhnliche Robustheit und Zuverlässigkeit erfordern. Die S300 gehört zu den bestmöglichen Optionen, um die hohen Anforderungen zu erfüllen.“

Toshiba erweitert sein Angebot kontinuierlich um Produkte mit höherer Speicherkapazität und Performance. Die neuen S300- und V300-HDDs zeigen erneut das Bestreben von Toshiba, Laufwerke für jede Storage-Anwendung bereitzustellen – sei es PC, Gaming, NAS, Enterprise oder jetzt Videoüberwachung und Videostreaming.

Die S300 und V300 sind ab April 2018 verfügbar.

Toshiba - Internal Hard Drives

 

(1) Der Formfaktor „3,5 Zoll“ gibt den Formfaktor der HDDs an und nicht die physikalische Größe der Laufwerke.

(2) Die Anzahl der unterstützten Überwachungskameras ist abhängig vom Modell und ergibt sich durch eine Performance-Simulation mit High-Definition-Kameras bei einem 10Mbit/s-Stream. Die tatsächliche Anzahl kann abhängig von verschiedenen Faktoren differieren, einschließlich des installierten Kameratyps, der Systemhardware und -software, der verwendeten Videokompressionstechnologie und Systemvariablen wie Auflösung, Frames per Second oder sonstigen Einstellungen.

(3) Ein Gigabyte (1GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1GiB = 2 hoch 30 = 1.073.741.824 Bytes und 1TiB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz (einschließlich verschiedener Beispiel-Dateien) ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Software und Betriebssystem wie Microsoft-Betriebssystem und vorinstallierten Software-Applikationen oder Medieninhalten. Die tatsächlich formatierte Speicherkapazität kann abweichen.

(4) Diese Spezifikation gilt für die S300-Modelle mit 10TB, 8TB und 6TB.

(5) Der Workload beschreibt den Datendurchsatz pro Jahr und ist definiert als die Menge der durch Kommandos vom Host-System geschriebenen, gelesenen oder überprüften Daten.

(6) Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit kann je nach Host-Hardware, Lese- und Schreibbedingungen und Dateigröße variieren.

(7) Diese Spezifikation gilt für das S300-Modell mit 10TB.

(8) V300-Laufwerke sind für einen Always-on-Betrieb und niedrige Transaktions-Workloads von 72TB pro Jahr konzipiert.

Zurück zu Ergebnissen

05.01.2018

Toshiba präsentiert neueste Evolution seiner portablen CANVIO-Festplatten für die sichere Datenspeicherung

Neue portable Festplatten der CANVIO-Serie bieten stylishes Look and Feel, praktische Backup- und Sicherheitsfunktionen und Speicherkapazitäten von 500GB bis 3TB.

 

Düsseldorf, 9. Januar 2018 Toshiba Electronics Europe GmbH kündigt neue externe Festplatten in seiner populären CANVIO-Produktserie an. Die CANVIO-PREMIUM-, ADVANCE- und BASICS-Modelle bieten mit ihrem schlanken, geschwungenen Design ein einheitliches Look and Feel und sind in Speicherkapazitäten von 500GB, 1TB, 2TB und 3TB (1) (2) verfügbar. Die Nutzung der 1TB-Platter-Technologie von Toshiba ermöglicht die Konzeption kompakterer Festplatten, sodass auch die 2TB-Versionen der drei CANVIO-Modelle dünner sind als die Vorgängerprodukte.

 

Die vielseitig einsetzbare CANVIO-PREMIUM-Serie besitzt ein stylishes Design mit Aluminiumgehäuse und diamantgeschliffenen Kanten in Silber-Metallic oder Dunkelgrau-Metallic. Dank ihrer Kompaktheit kann sie komfortabel und problemlos überallhin mitgenommen werden. Zum Zubehör gehören eine Festplattentasche und ein „USB Typ-A auf USB Typ-C“-Adapter (3) für die einfache Verbindung mit Notebooks oder High-End-Desktop-PCs. Darüber hinaus stehen für das PREMIUM-Modell die Toshiba Storage Backup Software und Storage Security Software zum Download zur Verfügung. Die 2TB-Modelle in der PREMIUM-Serie besitzen eine Tiefe von 13,5mm und sind damit 5,5mm dünner als das vorhergehende Modell.

 

Die CANVIO-ADVANCE-Serie ist in vier Farben mit glänzender Oberfläche erhältlich – in schwarz, weiß, blau und rot. Die 14mm flachen 2TB-Modelle sind um 5,5mm dünner als das CANVIO-CONNECT-II-Modell. Auch für die ADVANCE-Festplatten stehen die Toshiba Storage Backup Software und Storage Security Software zum Download zur Verfügung.

 

Die neu gestaltete CANVIO-BASICS-Serie enthält portable 2,5-Zoll-Festplatten der Einstiegsklasse für unterschiedlichste Speicheranforderungen. Die Modelle sind für Windows (4)-PCs vorformatiert und können damit unmittelbar eingesetzt werden. Die 14mm dünnen BASICS-Produkte, die mit Speicherkapazitäten von 500GB, 1TB oder 2TB erhältlich sind, besitzen ein minimalistisches Design mit einer matten Oberfläche.

„Toshiba ist immer bestrebt, Kunden mit besseren Lösungen für die Verwaltung der steigenden Datenmengen zu unterstützen, und zwar mit der Entwicklung kompakterer Produkte mit hoher Speicherkapazität“, erklärt Noriaki Katakura, General Manager HDD Business Unit, Toshiba Electronics Europe GmbH. „Mit der Konzeption von Storage-Lösungen mit größerer Speicherdichte haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht. Die 1TB-Platter-Technologie von Toshiba erlaubt die Herstellung schlankerer und komfortabler zu nutzender CANVIO-Modelle mit höherer Speicherkapazität – verglichen mit den Vorgängerprodukten.“

 

Die CANVIO-Modelle kombinieren Form und Funktionalität und bieten eine hohe Speicherkapazität und Sicherheit sowie komfortable Datensicherungen in einem schlanken, stylishen Design. Für die ADVANCE- und PREMIUM-Modelle steht die brandneue Toshiba Storage Backup Software und Storage Security Software zum Download zur Verfügung. Die Backup-Software ermöglicht einfache Sicherungen wichtiger Daten über eine verbesserte Benutzeroberfläche und bietet die Option, Backup-Zeitpläne festzulegen. Zudem ist mit der neuen Toshiba Storage Security Software ein einfacheres Passwortmanagement mit einer intuitiveren Benutzeroberfläche möglich, sodass Anwender private Daten leichter und besser vor unautorisierten Zugriffen schützen können.

 

Die neuen CANVIO-Modelle sind ab Februar 2018 verfügbar.

 


(1) Ein Gigabyte (1GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1GiB = 2 hoch 30 = 1.073.741.824 Bytes und 1TiB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz (einschließlich verschiedener Beispiel-Dateien) ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Software und Betriebssystem wie Microsoft-Betriebssystem und vorinstallierten Software-Applikationen oder Medieninhalten. Die tatsächlich formatierte Speicherkapazität kann abweichen.

(2) Die CANVIO-PREMIUM- und CANVIO-ADVANCE-Modelle sind mit Speicherkapazitäten von 1TB, 2TB und 3TB verfügbar. Die neu gestaltete CANVIO BASICS ist mit 500GB, 1TB und 2TB erhältlich.

(3) USB Type-C und USB-C sind Markenzeichen des USB Implementers Forum.

(4) Windows ist ein registriertes Markenzeichen der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern.

Zurück zu Ergebnissen

15.08.2017

NAS- und Surveillance-Festplatten: Wie sie sich unterscheiden und warum sie in aller Munde sind

Inwiefern unterscheiden sich NAS- und Surveillance-Festplatten von den üblichen Desktoplaufwerken?

NAS steht für Network-attached storage (netzgebundener Speicher). Ebenso wie Festplatten (HDDs), die speziell für Überwachungsaufgaben entwickelt wurden, die sogenannten Surveillance-Festplatten, bieten NAS-Festplatten zuverlässigen langfristigen Betrieb rund um die Uhr. Die Laufwerke, die in den meisten Desktop- und Laptopcomputern verbaut sind, wurden nicht für diese Art der Verwendung entwickelt. Des Weiteren verfügen NAS HDDs, zum Beispiel die Toshiba N300 , und Surveillance HDDs normalerweise über RV-Sensoren (RV = Rotational Vibration), die die von den Spindelmotoren erzeugten Vibrationen ermitteln. Diese Sensoren ermöglichen es, dass mehrere Festplatten im selben Gehäuse montiert werden können und trotzdem zuverlässig laufen. Ohne die Sensoren besteht die Gefahr, dass die Vibrationen andere Festplatten in einem System mit mehreren Einschüben beeinträchtigen.

Wo stehen NAS- und Surveillance-Festplatten im Verglich mit den Highend-HDDs, die in
Servern verwendet werden?

Genau wie NAS und Surveillance HDDs sind Festplatten der Serverklasse für den Betrieb rund um die Uhr konzipiert und werden in Systemen verwendet, in denen mehrere Laufwerke nahe beieinander betrieben werden. Der Hauptunterschied besteht in der Datenarbeitslast. Server-HDDs müssen die großen Datenmengen verarbeiten können, die mit großen Benutzerzahlen und intensiv genutzten Produktionsdatenbanken einhergehen. NAS und Surveillance HDDs wurden dagegen für weniger anspruchsvolle Arbeitslasten entwickelt, wie sie in Überwachungszentralen oder im zentralen Netzwerkdatenspeicher auftreten. NAS und Surveillance HDDs lassen sich also zwischen Festplatten der Serverklasse und Desktop-Festplatten einordnen, sowohl hinsichtlich der möglichen Arbeitslast als auch mit Blick auf den Preis.

Es werden doch immer mehr Daten in der Cloud gespeichert, woher kommt dann die wachsende Nachfrage nach lokalem Speicher, speziell NAS?

Wir haben alle vom globalen Anwachsen der Datenmengen gehört. Die Cloud bietet zwar Lösungen für viele Speicherprobleme, aber es gibt doch Fälle, in denen Daten lokal gespeichert werden müssen. Zudem werden robuste, zuverlässige Datensicherungen immer wichtiger. Zusammen mit der weltweit immer größer werdenden Datenmenge vervielfacht die Anforderung von Datenkopien den Bedarf an Speicherkapazitäten. Dies betrifft private Verbraucher mit NAS- und Surveillance-Systemen genauso wie große Unternehmen. NAS-Systeme haben sich weiterentwickelt und verfügen heute über viele Merkmale, die früher nur in teuren Speicherserversystemen der Enterprise-Klasse mit Glasfaserverbindungen zu finden waren. Dies bedeutet, dass bei wachsendem Speicherbedarf, besonders im Unternehmensbereich, NAS-Systeme mit der N300 NAS HDD von Toshiba zunehmend zum Einsatz kommen.

Haben herkömmliche Festplatten angesichts ständig fallender Preise für SSDs noch ihre
Berechtigung?

Die Kosten von Solid State Drives (SSDs) sind inzwischen deutlich gefallen, und tatsächlich verwenden einige Highend-NAS- Systeme sie für das Caching. Bei SSDs geht es vor allem um die Leistung, aber Festplatten mit rotierenden Scheiben behalten immer noch die Oberhand, wenn es darum geht, große Kapazitäten auf ökonomische Weise zur Verfügung zu stellen. Angesichts der intensiven Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Bereich der HDDs, besonders zur Verbesserung der Datendichte und der Anzahl der Scheiben, sollten die
Kosten pro GB weiter fallen und die Kapazität deutlich steigen. Deshalb werden herkömmliche Festplatten noch für mindestens zehn Jahre ein wesentlicher Bestandteil der Speicherwelt sein.

Warum lassen sich HDDs ökonomischer skalieren als SSDs?

Im Wesentlichen besteht eine SSD aus Speicherzellen, die jeweils über einen eigenen Lese/Schreib-Transistor und Verkabelung verfügen. Trotz kleinerer Geometrien und 3D- Zellenstapelung zur Verdoppelung der Kapaität verdoppeln Sie doch die Anzahl der Speicherzellen, was wiederum die Anzahl der benötigten Transistoren und Kabel verdoppelt und damit die Kosten erhöht. Mit herkömmlichen Festplatten gibt es Möglichkeiten, die
Aufzeichnungsdichte zu vergrößern und weniger teure Scheiben hinzuzufügen, ohne die physischen Abmessungen des Laufwerks zu vergrößern oder die Kosten zu sehr in die Höhe zu treiben.

Welche Kapazitäten können wir von NAS-Festplatten kurz- und mittelfristig erwarten?

In letzter Zeit gab es Verbesserungen bei der Art der Datenaufzeichnung und bei der Anzahl der Scheiben, die sich im standardmäßigen 3,5-Zoll- Formfaktor unterbringen lassen. Dies bedeutet, dass jetzt NAS-Festplatten mit einer Kapazität von bis zu 8 TB erhältlich sind. Der nächste Schritt könnte darin bestehen, die Helium-gefüllten Festplatten, die bereits in einigen Anwendungen der Serverklasse zu finden sind, in NAS-Systeme zu bringen. Dadurch sind dünnere Scheiben möglich, was bedeutet, dass mehr Scheiben in ein Gehäuse derselben Größe passen. Dank dieser Entwicklung sollte sich die Kapazität von NAS-Festplatten auf ungefähr 14 TB steigern lassen. Außerdem wird in der HDD-Branche an der Entwicklung neuer Aufzeichnungstechnologien gearbeitet, die dazu führen könnten, dass NAS-Festplattenkapazitäten sich der 40-TB- Grenze nähern und diese schließlich überwinden.

Rainer W Kaese

Autor:

Rainer W. Kaese – Senior Manager Business Development Storage Products, Toshiba Electronics Europe

Rainer Kaese arbeitet seit mehr als 20 Jahren bei Toshiba. Anfänglich spezialisierte er sich auf anwendungsspezifische integrierte Schaltungen und leitete das ASIC Design Center, später dann das Business Development Team für ASIC- und Foundry-Produkte. Zurzeit ist er für die Einführung der Enterprise HDD- und SSD-Produkte von Toshiba in Rechenzentren, Cloud-Computing und Enterprise-Anwendungen verantwortlich.

Zurück zu Ergebnissen

01.06.2017

Alle Ihre Lieblingsdateien in Ihrem Koffer

Toshiba - Summermailing

Alle Ihre Lieblingsdateien in Ihrem Koffer

Sommerzeit bedeutet für die meisten Menschen Ferienzeit. Und damit taucht auch wieder das alte Problem auf, nämlich: „Was packe ich in den Koffer, was bleibt hier?“ Ob Sie einen Strandurlaub planen, eine Tour in die Berge oder einen Städtetrip, ein kleines Stück Technologie in Ihrem Koffer sorgt dafür, dass Ihre Ferien unvergesslich werden.

Die Zeiten sind lange vorbei, in denen ein Fotoapparat das einzige technische Produkt war, das mit auf Reisen ging. Heute müssen Smartphones, Tablets, Wearables mit dabei sein, um die schönsten und einzigartigen Momente festzuhalten. Aber was, wenn ein Gerät im entscheidenden Augenblick keinen Speicherplatz mehr hat? Toshiba bietet verschiedene persönliche Speicherlösungen vom Smartphonespeicher bis zu tragbaren Festplatten an, sodass Sie den Urlaub ganz entspannt genießen können und nebenbei auch noch moderne und elegante Geräte dabeihaben.

Canvio for Smartphone Sichern. Aufladen. Entspannen.

Bleiben Sie cool. Die Toshiba Canvio for Smartphone sichert Ihre Daten und lädt zugleich Ihr Smartphone auf, damit Sie sich entspannen und Ihren Sommerurlaub genießen können. Sie brauchen dazu nur die elegante Canvio for Smartphone mit 500 GB Speicherplatz und die dazugehörige Android™App. Einfach das Smartphone anschließen, und Ihre Daten werden bei jedem Aufladen automatisch gesichert. Sie brauchen sich nicht um die technischen Details zu kümmern. Ihre Urlaubsfotos, Videos, Musik, Kontakte und Dokumente sind immer auf dem neuesten Stand und sicher. Und sollten Sie Ihr Smartphone verlieren, können Sie die Daten ganz einfach auf Ihr neues Gerät übertragen.

Canvio for Smartphone
Toshiba - Portable Hard Drives - Canvio Premium

Canvio Connect II Bekennen Sie Farbe

Die elegante und leichte tragbare Festplatte Canvio Connect II lässt sich problemlos überallhin mitnehmen und ist in verschiedenen Farben erhältlich: Schwarz, Weiß, Mattgold, Rot und Blau. Sie hat eine Kapazität von 3 TB – es ist fast unmöglich, den ganzen Speicher zu belegen! Und wenn Sie im Urlaub Ihren Lieblingsfilm sehen oder Ihre Lieblingsplaylist hören möchten, können Sie die Canvio Connect II für die Verbindung zu Ihrer digitalen Bibliothek verwenden. Sie haben jederzeit und überall Zugriff auf großartiges Entertainment, und Sie brauchen dafür nicht einmal eine WLAN-Verbindung.

Canvio Premium Stilvoll durch den Sommer

Die Canvio Premium passt in die Hosentasche, wird aber auch mit einem weichen Etui geliefert, damit Sie sie problemlos mit in den Urlaub nehmen können. Schlank und elegant, erhältlich in Silber und Dunkelgrau-metallic – perfekt für alle, die den modernen Lifestyle lieben und einen herausragenden Speicher suchen. Selbst ohne Internetverbindung haben Sie Ihre Lieblingsunterhaltung bei der Hand. Schließen Sie die Canvio Premium einfach an Ihren PC an und alles ist bereit. Mit dem im Lieferumfang enthaltenen USB-Adapter Type-A-auf-Type-C sind sogar noch mehr Verbindungen möglich. Sie haben Zugriff auf alle Film- und Musikdateien, die Sie auf der Festplatte gespeichert haben. Damit Sie unbeschwert reisen können, können Sie die Canvio Premium mit einem Kennwort sichern, um das Gerät vor unerwünschtem Zugriff zu schützen.

Toshiba - Portable Hard Drives - Canvio Connect II
Zurück zu Ergebnissen

13.02.2017

Toshiba erhöht die Speicherkapazität seiner Festplatten für NAS-Systeme auf 8 TB

Die Festplatten der zuverlässigen und leistungsfähigen N300-Reihe, sind jetzt in drei Größen erhältlich.

Düsseldorf, 13. Februar 2017 – Toshiba Electronics Europe

(TEE) Personal Storage Division erweitert die N300-Serie, die speziell für NAS-Systeme (Network Attached Storage) ausgelegt ist, um ein Modell mit 8 TB Speicherkapazität.

Das interne 3,5-Zoll-Laufwerk ist für den Einsatz im Home-Office und in kleinen Unternehmen ausgelegt. Wie bei den anderen Modellen der N300-Reihe ist das Modell mit 8 TB (1) ein Consumer-Laufwerk, das für Leistung, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Skalierbarkeit sowie Dauerbetrieb optimiert ist.

Die N300-Serie wurde von Toshiba speziell für NAS-Umgebungen entwickelt, bei denen es darauf ankommt, große Datenmengen rund um die Uhr zuverlässig zu speichern. Die Festplatten sind für NAS-Systeme mit bis zu acht Laufwerkschächten ausgelegt und eignen sich damit für Multi-RAID-NAS-Designs, die mit den steigenden Speicheranforderungen ihrer Besitzer mitwachsen.

Alle Festplatten der N300-Serie besitzen einen 128 MB großen Pufferspeicher. Die dynamische Cache-Technologie von Toshiba, die sich aus einem Cache-Algorithmus und einem integrierten Puffermanagement zusammensetzt, optimiert die Cache-Zuweisung bei Lese- und Schreiboperationen. Dadurch lässt sich die hohe Leistung erreichen, die NAS-Systeme benötigen.

Die Zuverlässigkeit der N300-Laufwerke maximiert Toshiba durch den Einsatz spezieller Steuerungs- und Sensortechnologien. Sie verringern die negativen Auswirkungen von Vibration, Schock sowie Hitze auf die Laufwerke und verhindern dadurch Ausfallzeiten. So ermitteln und kompensieren mehrere Sensoren Schock- und Rotationsvibrationen, während die Fehlerkorrektursteuerung die Wiederherstellungszeit bei Datenfehlern minimiert. Die Zuverlässigkeit des Laufwerks erhöht außerdem die Ramp-Load-Technologie von Toshiba, indem sie den Verschleiß der Lese- und Schreibköpfe reduziert.

Die 8-TB-Version der N300-Reihe ist ab sofort zu einem Preis von 399,99 Euro (389 CHF) verfügbar. Die Garantie beträgt drei Jahre.


 

(1) Ein Gigabyte (1 GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1 TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1 GB = 2 hoch 30 = 1.073.741.824 Bytes und 1 TB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Betriebssystem, Software und weiteren Faktoren.

(2) Wenden Sie sich an Ihren Lösungsanbieter, da die Kompatibilität mit dem Host vom System abhängig ist.

(3) Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit kann je nach Host-Hardware, Lese- und Schreibbedingungen und Dateigröße variieren.

(4) Die Position der Montagebohrungen kann je nach Produkt unterschiedlich sein. Weitere Informationen gibt es unter:
https://toshiba.semicon-storage.com/us/design-support/faq/storage-holes.html

Zurück zu Ergebnissen

24.01.2017

Toshiba präsentiert Festplatten für NAS-Systeme mit bis zu 6 TB Speicherplatz

Toshiba - Internal Hard Drives - N300

Die Festplatten der N300-Reihe sind zuverlässig, leistungsfähig, skalierbar und für den Dauerbetrieb optimiert.

Düsseldorf, 24. Januar 2017 – Toshiba Electronics Europe

(TEE) Personal Storage Division stellt mit der N300-Serie neue interne 3,5-Zoll-Festplatten für NAS-Systeme (Network Attached Storage) vor.

Die Laufwerke sind für den Einsatz im Home-Office und in kleinen Unternehmen ausgelegt. Bei den Festplatten der N300-Reihe handelt es sich um Consumer-Laufwerke, die für Leistung, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Skalierbarkeit sowie Dauerbetrieb optimiert sind.

Die N300-Serie wurde von Toshiba speziell für NAS-Umgebungen entwickelt, bei denen es darauf ankommt, sowohl große Datenmengen zuverlässig zu speichern als auch tagtäglich auf die Daten zuzugreifen. Die Festplatten sind für NAS-Systeme mit bis zu acht Laufwerkschächten ausgelegt und eignen sich damit für Multi-RAID-NAS-Designs, die mit den steigenden Speicheranforderungen ihrer Besitzer mitwachsen.

Die Festplatten der N300-Serie sind in den Größen 4 TB (1) und 6 TB verfügbar und besitzen einen 128 MB großen Pufferspeicher. Die dynamische Cache-Technologie von Toshiba, die sich aus einem Cache-Algorithmus und einem integrierten Puffermanagement zusammensetzt, optimiert die Cache-Zuweisung. Dadurch ist eine stets hohe Leistung bei Lese- und Schreiboperationen sichergestellt.

Die Zuverlässigkeit der N300-Laufwerke maximiert Toshiba durch den Einsatz spezieller Steuerungs- und Sensortechnologien. Sie verringern die Wirkung von Vibration, Schock sowie Hitze und verhindern dadurch Ausfallzeiten. So ermitteln und kompensieren mehrere Sensoren Schock- und Rotationsvibrationen, während die Fehlerkorrektursteuerung die Wiederherstellungszeit bei Datenfehlern minimiert. Die Toshiba-Stable-Platter-Technologie, bei der ein gebundener Spindelmotor die Motorantriebswelle an beiden Enden stabilisiert, dämmt außerdem systembedingte Vibrationen ein. Der Einsatz leistungsfähiger Komponenten sorgt auch unter ungünstigen Bedingungen für eine lange Lebensdauer und die Zuverlässigkeit des Laufwerks stellt die Ramp-Load-Technologie von Toshiba sicher, indem sie die Daten vor Schäden durch Erschütterungen schützt.

Die Festplatten der N300-Reihe sind ab sofort 2017 verfügbar und umfassen eine dreijährige Garantie.


(1) Ein Gigabyte (1 GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1 TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1 GB = 2 hoch 30 = 1.073.741.824 Bytes und 1 TB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Betriebssystem, Software und weiteren Faktoren.

(2) Wenden Sie sich an Ihren Lösungsanbieter, da die Kompatibilität mit dem Host auf dem System basiert.

(3) Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit kann je nach Host-Hardware, Lese- und Schreibbedingungen und Dateigröße variieren.

(4) Die Position der Montagebohrungen kann je nach Produkt unterschiedlich sein. Weitere Informationen gibt es unter:
https://toshiba.semicon-storage.com/us/design-support/faq/storage-holes.html

Zurück zu Ergebnissen

04.01.2017

Toshiba stellt mit CANVIO for Smartphone eine Backup- und Lade-Station für Mobiltelefone vor

Canvio for Smartphone

Das neue 2-in- 1-Laufwerk CANVIO lädt das Smartphone und sichert die Daten in einem Schritt.

04. Januar 2017 – Wenn ein Smartphone mit der 2-in1- Lösung CANVIO for Smartphone von Toshiba verbunden wird, sichert das tragbare Speichermedium dessen Daten und lädt im gleichen Anwendungsschritt den Akku auf.

Toshiba Electronics Europe GmbH, Personal Storage, stellt mit der „CANVIO for Smartphone“ ein tragbares Speichermedium vor, das Android™-Smartphones (1) auflädt (2) und im selben Anwendungsschritt deren Daten sichert.

AVAST (3), ein Hersteller für Sicherheitssoftware,  fand in einer Umfrage heraus, dass lediglich acht Prozent der Anwender regelmäßig Backups ihrer Smartphone-Daten machen. Sobald CANVIO for Smartphone mir dem Stromnetz verbunden ist, sichert und lädt es ein angeschlossenes Smartphone in einem einzigen Vorgang. Dabei wird ein Backup aller wichtigen Daten wie Fotos, Videos, Musik, Dokumente und Kontakte gemacht. Das Backup (4) startet automatisch, sobald das Smartphone mit dem tragbaren Datenträger verbunden wird und die entsprechende Funktion in der zugehörigen Android-Applikation aktiviert ist.

Die Android-Applikation ermöglicht den Benutzern auch die Verwaltung der gesicherten Daten. Die Einrichtung neuer Smartphones vereinfacht das Laufwerk ebenfalls, da es die Daten von einem alten Gerät mit wenigen Handgriffen auf das neue überträgt. PC-Benutzer verwenden die CANVIO for Smartphone als herkömmliches externes Festplattenlaufwerk, das sie über die USB-Type-A- und USB-Type-C-Schnittstelle (5) anschließen. So lässt sich der Datenträger von verschiedenen Benutzern für die Datensicherung oder den Datentransfer verwenden.

„Tausende Mobiltelefone gehen jeden Tag verloren, werden gestohlen, fallen herunter oder sind plötzlich defekt, doch die meisten Anwender sichern ihre Daten nur selten oder gar nicht“, erklärt Lorenzo Martinez-Palomo, General Manager der Toshiba Electronics Europe GmbH, Personal Storage Division. „Das Smartphone zu laden ist jedoch etwas, das Benutzer regelmäßig machen. Indem die 2-in-1-Lösung CANVIO for Smartphone Telefone sowohl auflädt, als auch ein Backup erstellt, können Anwendern sicher sein, dass ihre persönlichen Daten bei jedem Ladevorgang gesichert werden.“

CANVIO for Smartphone verfügt über ein schlankes, elegantes, kreisrundes weißes Gehäuse und eine Speicherkapazität von 500 GB (6). Das Gerät wird mit einem Netzadapter, einem USB-2.0-Micro-B-Kabel, einem USB-2.0-Typ-C-Kabel und einem USB-Micro-B-Typ-A-Adapter ausgeliefert.


(1) Android ist eine Trademark der Google Inc.

(2) Um das automatische Backup und Laden zu aktivieren, muss das Android-Smartphone eingeschaltet sein und über ausreichend Akkuladung verfügen. Außerdem wird die Android-Applikation benötigt.

(3) Globale Mobile-Backup-Umfrage von AVAST Software s.r.o. (März 2015) unter 288.000 Smartphone-Besitzern aus den Ländern Deutschland, Indien, Mexiko, Russland und den USA.

(4) Bei niedrigem Ladezustand wird die Sicherung möglicherweise nicht ausgeführt.

(5) USB-Type-C ist eine Trademark des USB Implementers Forum.

(6) Ein Gigabyte (1 GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1 TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1 GB = 2 hoch 30 = 1.073.741.824 Bytes und 1 TB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Betriebssystem, Software und weiteren Faktoren.

Zurück zu Ergebnissen

01.09.2016

IFA 2016, Berlin, 2. bis 7. September Halle 17, Stand 105

Toshiba - IFA

1. September 2016 – Toshiba zeigt auf der IFA 2016 eine noch in der Entwicklung befindliche Lösung, die Smartphones mit Android™-Betriebssystem(1) mit einer Nutzer-Handlung sichert und lädt.

Ob es nun Kontakte, Musik, Fotos oder Videos sind, die meisten persönlichen Daten speichern Anwender heutzutage auf dem Smartphone. Sie sind dort aber keinesfalls sicher. Das Risiko, Daten zu verlieren, ist relativ hoch – etwa wenn der Besitzer das Gerät verliert, ein Dieb das Smartphone stiehlt oder die Hardware beschädigt wird. Avast(2), ein Hersteller von Sicherheitssoftware, hat in einer Umfrage herausgefunden, dass nur acht Prozent der Besitzer von Smartphones ein tägliches Backup ihrer Daten erstellen.

Mit der integrierten Backup- und Ladestation nimmt Toshiba sich dieser Problematik an. Durch eine neu entwickelte Methode vereinfacht Toshiba das Backup soweit, dass es nicht schwieriger ist, wie das ohnehin tägliche Laden des Mobiltelefons.

Zusätzlich implementiert Toshiba in die Lösung eine Funktion, die die Datenübertragung zwischen Smartphones vereinfacht. Das ist praktisch für Anwender, die beim Umstieg auf ein neues Mobiltelefon ihre Kontakte, Fotos, Musik und Videos migrieren wollen.

Die Daten verwaltet der Anwender auch ohne PC, denn Toshiba stellt eine App bereit, mit der sich alle Aufgaben erledigen lassen und die zudem einfach zu bedienen ist. Auch an die PC-Besitzer wurde gedacht: Sie sichern wichtige Daten über die beigefügten USB-A- und USB-C-Anschlüsse.

Die Backup- und Ladestation wird erst 2017 vorgestellt. Auf der IFA 2016 bietet Toshiba in der Halle 17, Stand 105 interessierten Besuchern bereits jetzt die Möglichkeit, einen Blick darauf zu werfen.

(1) Android ist ein Markenzeichen der Google Inc.

(2) AVAST Mobile Backup Survey conducted by AVAST Software s.r.o. (March 2015):
https://blog.avast.com/2015/03/31/reasons-why-people-dont-back-up-their-mobilephones-and-other-facts/

Zurück zu Ergebnissen

13.04.2016

Toshiba kündigt neue 2,5-Zoll-HDD mit 7 mm Bauhöhe an

Toshiba - Internal Hard Drives - L200

13. April 2016 – Toshiba erweitert das 2,5-Zoll-HDD-Portfolio der L200-Reihe um ein Slimline-Laufwerk. Dieses bietet 500 GB (1) Speicherkapazität und ist durch die geringe Bauhöhe optimal für den Einsatz in Notebooks oder Spielekonsolen geeignet.

Mit dem Slimline-Laufwerk L200 mit 7-mm-Bauhöhe erweitert Toshiba seine SATA-HDD-Serie L200 für Mobile-Computing-Plattformen. Die auf hohe Performance und Zuverlässigkeit ausgelegte HDD bietet einen 8 MB großen Pufferspeicher und eine Umdrehungsgeschwindigkeit von 5.400 rpm. Das Laufwerk enthält eine Serial ATA 3.0/ATA8-Schnittstelle und ermöglicht durch die Kombination von proprietärem Cache-Algorithmus und Puffermanagement einen schnellen Zugriff auf häufig genutzte Applikationen und Daten.

Die SATA-HDD mit Advanced-Format (AF)-Standard basiert auf den Technologien Perpendicular Magnetic Recording (PMR) und Tunnel Magneto-Resistive (TMR). Damit wird eine hohe Datendichte, Geschwindigkeit und Stabilität sichergestellt. Zudem unterstützt die neue Festplatte auch das Verfahren Native Command Queuing (NCQ) zur optimierten Verwaltung von Aufzeichnungskommandos.

Ein hoher Schutz vor Datenverlust wird durch die Ramp-Load-Technologie und den integrierten Schocksensor sichergestellt.

Das neue Laufwerk ist ab Mai 2016 verfügbar. Die Standardgarantie beträgt zwei Jahre.

 


(1) Ein Gigabyte (1 GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1 TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1 GB = 2 hoch 30 = 1.073.741.824 Bytes und 1 TB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Betriebssystem, Software und weiteren Faktoren.

Zurück zu Ergebnissen

11.03.2016

Toshiba stellt neue externe USB 3.0-Festplatte Canvio for Desktop vor

Toshiba - Desktop Hard Drives - Canvio for Desktop

11. März 2016 – Toshiba kündigt mit der Canvio for Desktop eine neue externe 3,5-Zoll-Festplattenserie an.

Die Canvio for Desktop ist mit Speicherkapazitäten von 2 TB, 3 TB, 4 TB, 5 TB und 6 TB (1) verfügbar. Mit einer USB-3.0-Schnittstelle und hohen Datentransferraten sind schnelle Downloads oder Transfers großer Dateien möglich. Abwärtskompatibilität zu USB 2.0 besteht, so dass auch ältere Geräte problemlos in Kombination mit den neuen Festplatten genutzt werden können. Die Canvio for Desktop ist mit NTFS für Windows 10, Windows 8.1 und Windows 7 vorformatiert und kann mit dem vorhandenen NTFS-Treiber für Mac auch mit Mac-PCs genutzt werden, ohne dass ein zusätzliches Formatieren erforderlich wird.

Hohe Datensicherheit wird bei den neuen portablen Festplatten groß geschrieben. Der unautorisierte Zugriff auf die gespeicherten Daten kann durch Passwortschutz unterbunden werden. Zusätzlichen Schutz vor Datendiebstahl bietet auch der vorhandene Security-Lock-Anschluss. Für die Datensicherung kann eine Backup-Software genutzt werden, die eine anforderungsspezifische zeitliche Festlegung von automatischen Backups unterstützt.

Die neuen Festplatten verfügen zudem über die ECO-Power-Off-Technologie, die die externe Festplatte abschaltet, sobald der damit verbundene Rechner heruntergefahren wird. Dadurch wird ein unnötiger Energieverbrauch vermieden.

Toshiba wird die ab Mitte Mai erhältliche Canvio for Desktop sowie sein gesamtes Storage-Produktportfolio auch auf der CeBIT vom 14. bis 18. März 2016 in Halle 14 am Stand H52 vorstellen.


(1) Ein Gigabyte (1 GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1 TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1 GB = 2 hoch 30 = 1.073.741.824 Bytes und 1 TB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Betriebssystem, Software und weiteren Faktoren.

Zurück zu Ergebnissen

10.03.2016

Toshiba präsentiert neue externe Festplatte
 Canvio Premium in elegantem Design

Toshiba - Portable Hard Drives - Canvio Premium

10. März 2016 – Toshiba kündigt eine neue externe 2,5-Zoll-Festplatte an. Die portable Canvio Premium bietet eine Speicherkapazität von bis zu 3 TB (1) und zeichnet sich durch ihr stylishes Design aus. Sie besitzt ein glänzendes, hochwertiges Aluminium-Gehäuse mit diamantgeschliffenen Kanten.

Mit einer Speicherkapazität von bis zu 3 TB ist die Canvio Premium auch für umfangreiche Datenmengen bestens geeignet. Zur Ausstattung der Canvio Premium gehört eine USB-3.0-Schnittstelle, die schnelle Downloads oder Transfers großer Dateien sicherstellt. Ein Anschluss an neueste High-End-Notebooks und andere Endgeräte der neuesten Generation ist mit dem vorhandenen USB-Typ-C™-Adapter ebenfalls problemlos möglich.

Die externe Festplatte ist in Silber- und Dunkelgrau-Metallic erhältlich und durch ihr schickes Gehäuse auch für den Design-bewussten Anwender der perfekte mobile Begleiter. Dank ihrer Kompaktheit kann sie in der mitgelieferten weichen Festplattentasche komfortabel und problemlos in der Jacke überallhin mitgenommen werden.

Der unautorisierte Zugriff auf die gespeicherten Daten kann durch Passwortschutz unterbunden werden. Für die Datensicherung ist zudem eine Backup-Software vorhanden, die eine beliebige zeitliche Festlegung von automatischen Backups unterstützt.

Die Canvio Premium ist auch in einer Mac-Version erhältlich. Die Canvio Premium for Mac ist bereits mit HFS+ formatiert und kann damit unmittelbar für den Datentransfer zum und vom Mac genutzt werden.

Toshiba wird die neue ab Mitte April erhältliche Canvio Premium sowie sein gesamtes Storage-Produktportfolio auch auf der CeBIT vom 14. bis 18. März 2016 in Halle 14 am Stand H52 vorstellen.


(1) Ein Gigabyte (1 GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1 TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1 GB = 2 hoch 30 = 1.073.741.824 Bytes und 1 TB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Betriebssystem, Software und weiteren Faktoren.

(2) Die Canvio Premium / Canvio Premium for Mac muss hierfür an einen PC mit Internetangebunden sein und der PC sich im eingeschalteten oder Standby-Zustand befinden.

Zurück zu Ergebnissen

01.09.2015

Toshiba kündigt fünf neue SATA-HDDs für Desktop-PCs, Notebooks und Spielekonsolen an

Toshiba - Internal Hard Drives - E300

1. September 2015 – Toshiba bringt fünf neue SATA-HDDs auf den Markt, die für unterschiedlichste Einsatzbereiche entwickelt wurden. Für Desktop-PCs sind die drei 3,5-Zoll (8,9 cm)-Modelle X300, P300 und E300 konzipiert und für Notebooks die 2,5-Zoll (6,4 cm)-Festplatten H200 und L200.

Für extrem hohe Anforderungen an Performance und Verfügbarkeit – wie im Grafikdesign- oder Gaming-Bereich – ist das neue HDD-Modell X300 die richtige Lösung. Die HDD bietet eine hohe Speicherdichte und -kapazität; erhältlich sind Modelle mit 4, 5 und 6 TB (1). Mit einem 128 MB großen Pufferspeicher, einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200 rpm und einem Dual-Stage Actuator, der die Genauigkeit bei der Positionierung des Schreib-Lese-Kopfes verbessert, wird eine stabile Performance und hohe Geschwindigkeit sichergestellt.

Die neue HDD P300 bietet einen 64 MB großen Pufferspeicher, eine Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200 rpm und eine SATA-6-Gbit/s-Schnittstelle. Das Laufwerk ist verfügbar mit einer Speicherkapazität von 500 GB, 1 TB, 2 TB und 3 TB.

Mit der Desktop-HDD E300 steht ein extrem energieeffizientes Modell mit geringer Geräuschentwicklung zur Verfügung. Der Energieverbrauch der beiden HDDs mit 2 TB (5.700 rpm) und 3 TB (5.940 rpm) liegt um bis zu 25 Prozent niedriger als bei Festplatten mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200 rpm.

Neu im Portfolio von Toshiba im 2,5-Zoll-Bereich ist das Solid State Hybrid Drive H200, das mit Speicherkapazitäten von 500 GB oder 1 TB zur Verfügung steht. Es bietet dank der NAND-Technologie von Toshiba die Performance einer SSD und zusätzlich die hohe Speicherkapazität einer HDD. Das Laufwerk kann zum einen bei Notebooks eingesetzt und zum anderen auch für Upgrades bei PCs oder Spielekonsolen verwendet werden.

Das neue HDD-Portfolio von Toshiba wird abgerundet vom Modell L200, das ebenfalls mit 500 GB oder 1 TB erhältlich ist und für Mobile-Computing-Anwendungen konzipiert ist.

Die neuen Produkte sind im Hinblick auf hohe Performance und Zuverlässigkeit ausgelegt. Alle Modelle unterstützen den Advanced-Format (AF)-Standard, der die Formatierungseffizienz verbessert, und basieren auf den Technologien Perpendicular Magnetic Recording (PMR) und Tunnel Magneto-Resistive (TMR). Ein hoher Schutz vor Datenverlust wird durch die Ramp-Load-Technologie und den integrierten Schocksensor sichergestellt. Zudem unterstützen die neuen Festplatten auch das Verfahren Native Command Queuing (NCQ) zur optimierten Verwaltung von Aufzeichnungskommandos.

Die HDDs X300, P300 (2- und 3-TB-Modell), E300 und H200 sind zusätzlich mit Toshibas Dual-Stage Actuator (DSA) ausgestattet. Darüber hinaus verfügen die beiden Modelle E300 und H200 auch über RV (Rotational Vibration)-Sensoren zur Kompensation möglicher Vibrationen.


(1) Ein Gigabyte (1 GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1 TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1 GB = 2 hoch 30 = 1.073.741.824 Bytes und 1 TB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Betriebssystem, Software und weiteren Faktoren.

Zurück zu Ergebnissen

25.08.2015

Toshiba präsentiert neue externe Festplatte Canvio Ready

Die Canvio Ready ist mit Speicherkapazitäten von 500 GB, 1 TB, 2 TB, 2,5 TB oder 3 TB (1) erhältlich. Das 3-TB-Modell ermöglicht die Speicherung von bis zu 856.500 digitalen Fotos, 789.000 digitalen Musikdateien oder 2.460 digitalen Filmen (2). Mit einer USB-3.0-Schnittstelle und Datentransferraten von bis zu 5 Gbit/s sind schnelle Downloads oder Transfers großer Dateien möglich. Abwärtskompatibilität zu USB 2.0 besteht. Der einfache Plug-and-Play-Betrieb ermöglicht zum Beispiel eine sofortige Nutzung mit Microsoft-Windows-basierten Geräten, ohne dass die Installation zusätzlicher Software erforderlich ist.

Die Canvio Ready bietet einen zuverlässigen und sicheren Weg für Datenspeicherungen und Backups. Zum Schutz der Daten sind die Festplatten mit einem Schocksensor ausgestattet. Die externe Festplatte zeichnet sich durch ein schickes Oberflächendesign mit Punktmuster aus und ist extrem kompakt, so dass sie problemlos in der Jackentasche überallhin mitgenommen werden kann.

„Mit der steigenden Datenmenge, die heute kontinuierlich produziert wird, ist es für Verbraucher wichtig, dass sie eine zuverlässige Lösung für die schnelle Speicherung und den sicheren Transport von Daten haben“, erklärt Arnaud Bonvarlet, General Manager, Storage Peripherals Division, Toshiba Europe. „Bei Toshiba suchen wir kontinuierlich nach neuen und innovativen Wegen zur Weiterentwicklung unserer Festplattenserien, um Storage-Lösungen für den schnellen Datenzugriff unterwegs bereitzustellen. Mit Kapazitäten von bis zu 3 TB und einem kompakten Design ist die Canvio Ready die perfekte Lösung für Anwender, die große Datenmengen sicher mit sich führen möchten.“

Die Canvio Ready wird ab September verfügbar sein.


[1] One Gigabyte (1GB) means 10 = 1,000,000,000 bytes and One Terabyte (1TB) means 10 = 1,000,000,000,000 bytes using powers of 10. A computer operating system, however, reports storage capacity 30 40 using powers of 2 for the definition of 1GB= 2 = 1,073,741,824 bytes and 1TB = 2 = 1,099,511,627,776 bytes, and therefore shows less storage capacity. Available storage capacity (including examples of various media files) will vary based on file size, formatting, settings, software and operating system and other factors.